Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige

Arbeitskräftenachfrage zeigt positiven Trend

Arbeitskräfte am Bau und in der Gastronomie werden wieder gesucht. Foto: colourbox.de

6.04.2021

Aber Fachkräftemangel bleibt weiterhin sichtbar.


Für die kommende Energie-, Wärme- und Stromwende im Inland werden wir Fachkräfte brauchen: Bauarbeiter, Baumeister, Installateure, Elektriker, Solarteure und noch viele mehr. Die Bauern beklagen schon, dass sie zu wenige Arbeitskräfte für die Ernte haben. Jährlich sind österreichweit etwa 15.000 im Einsatz, meist kommen die Erntehelfer aus EU-Ländern.
     

Die Arbeitslosenquote betrug in Oberösterreich im Februar 6,9 Prozent (Österreichschnitt: 10,7 Prozent) und liegt damit um 1,1 Prozentpunkte über dem Niveau des Vorjahres. Die Arbeitslosenquoten vom Februar im Mühlviertel stellten sich laut AMS so dar: in Rohrbach 4,3 Prozent, in Urfahr-Umgebung 3,9 Prozent, in Freistadt 4,8 Prozent und in Perg 5,2 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten lag bei 656.000 Personen (–8.000 bzw. –1,21 Prozent weniger als im Vorjahr).

Ende Februar standen beim AMS OÖ 20.284 offene Stellen zur Verfügung. Zudem waren 1331 sofort verfügbare Lehrstellen gemeldet.

Offene Stellen im Bezirk

Offene Stellen nach Branchen in den Bezirken Freistadt, Urfahr-Umgebung, Perg und Rohrbach im Überblick:
• 391 für Herstellung von Waren
• 376 in Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen
• 303 für den Bau
• 124 im Gesundheits- und Sozialwesen
• 128 in der öffentlichen Vewaltung, Verteidigung und Sozialversicherung
• 168 für Beherbung und Gastronomie
• 495 in der Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen
• 52 für Verkehr und Lagerei
• 21 in Land-/Forstwirtschaft und Fischerei