Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige
Die Fachkräfte von morgen
Innviertel
Bereits seit 14 Jahren veranstaltet die Wirtschaftskammer Braunau Lehrlingsmessen in Braunau und Mattighofen und macht so die regionale Berufswelt im wahrsten Sinne des Wortes zum Greifen nah. Heuer aber ticken die Uhren etwas anders. „Wir sagen die Lehrlingsmessen jedoch nicht ab, wir verlegen sie ins Internet, und zwar auf KarriLehre.at“, so Wirtschaftskammer-Obmann Klemens Steidl. „Die besonderen Umstände erfordern heuer diesen Schritt. Jedenfalls wollen wir ungeachtet der Pandemie unsere Betriebe bei der Lehrlingssuche unterstützen.“
Innviertel
Auf die Lehre als Fundament der Fachkräfteausbildung zu setzen, dieses Signal soll der mit Juli gestartete Lehrlingsbonus senden. Für jeden Lehranfänger, der zwischen 16. März und 31. Oktober 2020 aufgenommen wurde, erhalten die Betriebe 2000 Euro Förderung. Für Lehrlinge, die aus einer überbetrieblichen Ausbildung übernommen werden, läuft die Frist bis zum 31. März 2021. Beraten und begleiten Eine Lehre stellt Betriebe oft vor Herausforderungen – da braucht es manchmal Unterstützung von außen. Ein Lehrlings- und Lehrbetriebscoaching unterstützt Lehrlinge, Betriebe und Ausbildner, begleitet und berät individuell. Das Coaching ist ein österreichweites und kostenloses Angebot für Lehrbetriebe, das mit anderen Förderungen kombinierbar ist. Infos findet man auf lehre-statt-leere.at.Phase drei der Kurzarbeit Vor März dieses Jahres konnten Lehrlinge nicht in Kurzarbeit gehen. Erst mit Einführung der Corona-Kurzarbeit wurde dies für Krisenzeiten ermöglicht und mit Oktober startete bereits Phase drei. Diese gilt bis 31. März 2021 und setzt einen Nachweis über bestimmte Ausbildungszeiten voraus. Konkret müssen mindestens 50 Prozent der Arbeitszeit, die im Kurzarbeitszeitraum anfallen, für Ausbildung genutzt werden. Kurse sollen dabei vom AMS gefördert werden.
Innviertel
Besonders in herausfordernden Zeiten ist es wichtig, künftigen Mitarbeitern das notwendige Rüstzeug durch eine optimale Ausbildung mitzugeben. Daher steht die laufende Modernisierung und Neugestaltung der Lehrlingsausbildung weiter im Fokus.Berufsbild Buchbinder erweitertIm Sommer wurden zahlreiche neue Lehrberufe gesetzlich auf den Weg gebracht. Neu ist der Lehrberuf der Fertigungsmesstechnik mit den zwei Schwerpunkten „Produktmessung“ und „Produktionssteuerung“. Der Ausbildungsversuch für den Lehrberuf Medizinproduktekaufmann/-frau wird in die Regelausbildung übergeleitet. Das bestehende Berufsbild Buchbinder/in wird neugestaltet und für die industrielle Produktion erweitert. Lehrlinge werden in Zukunft zusätzlich in der Buchfertigung und sogenannter Postpresstechnologie ausgebildet – dazu zählen zum Beispiel das Schneiden, Falzen oder Laminieren von Magazinen oder Büchern. Die Österreichische UNESCO-Kommission beschloss heuer übrigens, das Buchbinder- Handwerk in die Liste des immateriellen Kulturerbes in Österreich aufzunehmen. Mit 7. Oktober wurde dies wirksam.
BEZAHLTE ANZEIGE
13 unterschiedliche Berufe – quer durch alle Branchen – stehen im Lehrgang 2020/21 in der Dualen Akademie in Oberösterreich zur Auswahl. Diese besondere Form der Ausbildung, die in enger Abstimmung zwischen der Wirtschaft und AHS-Schülern entwickelt wurde, ebnet für Maturanten, die nicht sofort ein Studium anstreben, aber auch für Studierende ohne Studienabschluss oder für Berufsumsteiger neue Wege in eine erfolgreiche Zukunft.
BEZAHLTE ANZEIGE
Dass wir mit unseren beiden Lehrlingen Fabian Pemwieser und Saber Ibrahimi „gute Jungs“ ins Boot holen, war uns bereits bei den Schnuppertagen bewusst. Somit war es für uns auch keine Überraschung, dass die beiden beim Lehrlingswettbewerb zur Mitte des zweiten Lehrjahrs vorne dabei waren. Genau aus diesem Grund und weil der Ehrgeiz, die Motivation und das Können der beiden stetig wächst, haben wir uns dazu entschlossen, sie noch mehr zu fordern/ fördern und sie bei den heurigen Austrian Skills (österreichische Staatsmeisterschaften) in Salzburg anzumelden. Für die Teilnahme an einem internationalen Berufswettbewerb sind hohes fachliches Niveau, physische und psychische Eignung sowie die volle Unterstützung durch den Betrieb unbedingt erforderlich. Auch die infrastrukturellen Rahmenbedingungen müssen stimmen, weshalb wir kräftig in die Neuanschaffung von Schweißmaschinen, Hand- und Spezialwerkzeug investiert haben, um unseren Talenten optimale Voraussetzungen für die Vorbereitungszeit zu bieten.
BEZAHLTE ANZEIGE
3.600 m2 mit neuesten Maschinen für höchstes Ausbildungsniveau stehen unseren Lehrlingen in der firmeneigenen Lehrwerkstatt zur Verfügung. Auch Top-Aufstiegsmöglichkeiten nach der Lehre runden das Angebot ab. Benjamin Gottfried über seine Aufgabe und die enge Zusammenarbeit mit den Lehrlingen: „Genies fallen nicht vom Himmel. Sie müssen Gelegenheit zur Ausbildung und Entwicklung haben. Genau hier sehe ich meine Herausforderung als neuer Lehrlingsausbilder bei Hargassner. Ich möchte unsere Lehrlinge auf ihrem Weg bei uns im Unternehmen begleiten und unterstützen. Wichtig für mich ist, dass sich die Lehrlinge bei mir gut aufgehoben fühlen und spüren, dass ich ihnen mit meinem praktischen Wissen und Antworten auf ihre Fragen immer zur Seite stehe. Für mich zählen Motivation und Persönlichkeit und ich sehe in unseren Lehrlingen unsere Fachkräfte der Zukunft!“