Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige

Eine heimische Profi-Schmiede

Hier wird der Nachwuchs ausgebildet. Foto: SVR / Scharinger

18.03.2021

Junge Kicker mit Potenzial finden an der Fußballakademie in Hohenzell beste Trainingsbedingungen vor.


Vor etwas mehr als 20 Jahren entstand die Fußballakademie Ried auf der Gemeindefläche in Hohenzell. Damals wie heute war der Gedanke des Vereins, eigene Spieler aus dem Nachwuchs in den Profikader zu führen. Zu Beginn noch „OÖ West“ genannt (da hier speziell der Nachwuchs aus dem Westen Oberösterreichs zusammengeführt werden sollte), entwickelte sich die Akademie stetig weiter und so erweiterte sich auch das Einzugsgebiet der Nachwuchsspieler. Heute genießt die Wenzel Schmidt Fußballakademie SV Ried österreichweit einen sehr guten Ruf als Nachwuchs-Schmiede.

Kampf um die Talente

Spieler von der U15 bis zur U18 finden in der Akademie am VTA Soccer Field beste Trainingsbedingungen vor. Drei Rasenplätze und ein Kunstrasenplatz stehen zur Verfügung. „Insgesamt 65 Spieler besuchen derzeit die Fußballakademie“, so Wolfgang Fiala. Er fungiert seit Sommer als Leiter der Wenzel Schmidt Fußballakademie. Gemeinsam mit seinem Team will er dafür sorgen, dass hier in Zukunft wieder mehr junge Talente den Sprung in den Profibereich schaffen. Die Aufnahme in die Fußballakademie erfolgt jedes Jahr im Herbst. Die Nachwuchskicker besuchen dann vier Jahre lang die Akademie. Ein wichtiger Meilenstein ist der Übergang in die U18, denn hier befindet sich die Brücke in den Erwachsenenbereich. Als letzter Schritt in der Ausbildung stehen die „Jungen Wikinger“, die zweite Mannschaft des Bundesligisten SV Ried. Die Akademie bietet den Sportlern nicht nur eine professionelle Fußball-Ausbildung, sondern legt auch einen großen Fokus auf Weiterbildung. „Die Fußballakademie Ried kooperiert mit fünf Rieder Schulen, allen voran mit der HAK Ried“, erklärt Fiala.

Schon viele bekannte Spieler, wie Patrick Möschl, Marcel Ziegl, Kevin Stöger oder Samuel Radlinger sind ihren Weg über die Rieder Fußballakademie gegangen und haben den Sprung in den Profisport geschafft. Sie dienen ihren Nachfolgern als Vorbilder. Bald schon beginnen an der Wenzel Schmidt Fußballakademie SV Ried bereits die Sichtungen für das nächste Ausbildungsjahr.