Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige

Eine Zeit, in der das Leben in vielen Bereichen stillsteht

Der Markt auf dem Steyrer Stadtplatz ist ein Paradebeispiel für regionale Versorgung. (OÖ. Tourismus)

25.02.2021

Kein gewohntes Bild in Steyr und seinen Umlandgemeinden


Im Zweijahresrhythmus werfen wir mit der Sonderausgabe „24 Stunden Steyr und Umgebung“ einen Blick in unsere Region und zeigen damit, wie vielfältig das Leben in der mehr als 1000 Jahre alten Stadt und ihren Umlandgemeinden ist. Doch in dieser Ausgabe ist alles anders. Ein Virus hat unsere Welt auf den Kopf gestellt und das gesellschaftliche Leben findet seit fast einem Jahr ganz anders statt, als wir es bis März 2020 gewohnt waren.

Kommen in dieser Sonderausgabe für gewöhnlich zahlreiche Unternehmen aus dem Handel, der Gastronomie, oder der Freizeitwirtschaft vor, die ihr vielfältiges Angebot präsentieren, fehlen sie dieses Mal fast gänzlich. Grund dafür ist der seit einigen Monaten währende Lockdown unterschiedlich starker Ausprägung, der die Ausbreitung des Corona-Virus eindämmen soll.
  

Steyr Shopping Card

So hat sich das Leben der Steyrerinnen und Steyrer in den vergangenen Monaten stark verändert. Der Besuch des Lieblingswirten fällt derzeit genauso weg wie das wöchentliche Abo in der Tennishalle, das Training im Fitnesscenter oder das Schwimmen im Hallenbad. Zumindest die Geschäfte sind nun wieder geöffnet und auch der lang ersehnte Besuch beim Friseur ist wieder möglich. Doch vom unbeschwerten Alltagsleben aus der Prä-Corona-Zeit sind wir noch weit entfernt.

Dementsprechend weniger umfangreich ist auch die aktuelle Ausgabe der „24 Stunden Steyr und Umgebung“. Sie ist vor allem denen gewidmet, die in Pandemie-Zeiten ganz besonderes leisten, um unsere Gesellschaft am Laufen zu halten. Dazu zählen vorneweg die Einsatzorganisationen, die auch in unserer Stadt Tag und Nacht bereitstehen, um im Notfall ausrücken zu können, die in den Pandemie-Zeiten aber auch ganz andere Aufgaben wahrnehmen. Näheres auf den kommenden Seiten!
   

In dieser Ausgabe
   

3.00 Uhr: Das Rote Kreuz Steyr-Stadt ist rund um die Uhr im Einsatz.

5.00 Uhr: Versorgung auf höchstem Niveau ín der Unfallchirurgie des PEK Steyr.

6.30 Uhr: Arbeitsbeginn für den Tagdienst in den Alten- und Pflegeheimen.

7.40 Uhr: Unterrichtsbeginn in der Berufs- und Fachschule Kleinraming. 18.00 Uhr: Erweiterte Aufgaben für die Polizei in der Stadt Steyr.

20.00 Uhr: Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Steyr 24 Stunden bereit.