Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige

Engagierte Jugend bringt etwas Neues ins Rollen

Die Mitglieder des Rollbrettvereins Bernhard Andeßner, Patrick Ortner und Johannes Kreuzmayr mit Bürgermeisterin Maria Pachner Foto: Stadtgemeinde

2.04.2021

Herzensprojekt: Ein Verein will den Grieskirchner Skaterplatz in Eigenregie komplett neu gestalten.


Dem alten Skaterplatz in der Nähe der Festwiese wieder neues Leben einhauchen, so lautet das Ziel des Rollbrettvereins in Grieskirchen. Zu diesem Zweck haben sich unter dem neuen Obmann Bernhard Andeßner rund 35 Mitglieder zwischen 15 und 42 Jahren zusammengefunden.
     

Mit Leadermitteln, Sponsorengeldern und viel handwerklichem Geschick soll ein zeitgemäßes, attraktives Angebot für Groß und Klein entstehen. Die Planungsarbeiten laufen bereits auf Hochtouren und im Herbst 2021 soll der neue Skaterpark schließlich allen begeisterten Sportlern zur Verfügung stehen. Neben Wettbewerben sind auch verschiedenste Skater-Events geplant. Auch soll ein kleines Vereinshaus mit Sitzgelegenheiten errichtet werden.

„Solche Initiativen kann ich nur unterstützen und ich bin wirklich erfreut, dass der Platz im Herbst mit neuen Geräten und Rampen allen Rollbrettfahrern zur Verfügung stehen wird“, sagt Bürgermeisterin Maria Pachner.