Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige
Freizeit & Genuss im Mühlviertel
Mühlviertel
Mit den sommerlichen Temperaturen steigt auch die Lust auf kühle Drinks, leichte Gerichte und gesellige Runden – bestenfalls im Freien. Wer all dies und noch mehr sucht wird im Mathis in Gallneukirchen fündig. Denn hier genießt man lokal inspirierte Küche mit internationalem Touch in gemütlicher, urbaner Atmosphäre und das zu jeder Jahreszeit. Wer glaubt, in Gallneukirchen schon alles gesehen zu haben, der braucht dringend eine entschleunigende Einkehr im Mathis! Denn die grüne und einladende Gartenterrasse unterstreicht nicht nur die kulinarischen Einblicke auf die Speisekarte und die Teller, sondern gibt auch naturnahe Ausblicke auf die vorbeifließende Gusen.
Mühlviertel
Der Kulturverein „Titanic“ wurde im Jahr 1995 in Bad Leonfelden gegründet und hat mittlerweile rund 80 Mitglieder. Seit jeher bietet der Verein ein hochkarätiges Musik- und Kulturprogramm, das beim Publikum aus nah und fern für Begeisterung sorgt. Sommer Open Air Rechtzeitig zum Schulschluss findet das große Sommer Open Air am Leonfeldner Hauptplatz statt. Am 9. Juli präsentieren die Stadtgemeinde Bad Leonfelden in Zusammenarbeit mit dem Kultur- und Musikverein „Titanic“ Musik-Leckerbissen für Jung und Junggebliebene. Für das junge Publikum bringen ab 17 Uhr „JJJ feat. Viola“ ihr interaktives Konzerterlebnis auf die Bühne: JJJ – das sind der Gitarrist Joe Doblhofer, Judith Koblmüller mit Gesang, Bratsche und Schauspiel und der Schlagzeuger Jochen Reidinger an der Cajon. Die drei haben sich für die Linzer Kinderklangwolke 2018 zusammengefunden. Aus diesem kurzen Programm entwickelte sich ein interaktives Konzerterlebnis für alle – zum Mitfiebern, Mitsingen und Mitlachen.
Mühlviertel
Schon bislang genoss die Region rund um den Sternstein kulinarisch einen glänzenden Ruf. Mit dem Schmankerldorf Vorderweißenbach und zahlreichen erstklassigen Betrieben in den übrigen Gemeinden konnte man bei den Tages- und Hotelgästen gleichermaßen punkten. Nun geht die Tourismusregion noch einen Schritt weiter und sorgt mit einem Genuss-Manifest für einen besonderen Impuls. Bei diesem arbeiten 22 Betriebe (Gastronomie, Hotellerie) in sechs Gemeinden ebenso zusammen wie 150 Lieferanten (Handwerksbetriebe, Landwirte, ...) aus der Region bzw. dem Mühlviertel.
BEZAHLTE ANZEIGE
Wer Lust auf frische Luft, Bewegung und neue Eindrücke hat, ist hier genau richtig.Am Kraft-Quelle-Baum-WegDer rund 59 Kilometer lange Rundwanderweg widmet sich dem Thema „Baumheilkunde“. 30 Tafeln informieren über die Heilkraft, Mythologie und Wirkungen der Bäume. Grundsätzlich heilt die Baumheilkunde mit der Lebenskraft der Bäume. Pflanzenteile werden aber auch in der Volksheilkunde, Homöopathie, Bachblütentherapie und natürlich in der Traditionellen Europäischen Medizin verwendet. Das Blatt der Eiche, die für Kraft und Ausdauer steht, wurde zum Symbol des Weges gewählt. Der Rundwanderweg ist optimal in drei Tagen mit Etappen von rund 20 Kilometern zu gehen, damit auch Zeit zum Verweilen und Genießen bleibt.
BEZAHLTE ANZEIGE
Die Firma „Ritter Brot“ steht seit dem Jahr 1835 für traditionelles Qualitätshandwerk. Das Geschäft und die Backstube in Bad Leonfelden, die Filiale mit Tabakverkaufsstelle in Vorderweißenbach und der Verkaufsstand am Südbahnhof in Linz werden von Inhaber Erwin Beimrohr geführt.Qualität, Regionalität, Nachhaltigkeit, Innovation und echte Fachkenntnis haben in dem Familienbetrieb einen ebenso hohen Stellenwert wie die Sensibilität gegenüber Kundenwünschen und -bedürfnissen.
BEZAHLTE ANZEIGE
„Das Panyhaus sperrt wieder auf!“ In Aigen-Schlägl wird schon lange darüber geredet und heiß spekuliert, wer die neuen Pächter sind und wann es endlich los geht. Bevor diese Fragen jedoch beantwortet werden konnten, musste erstmal Hand angelegt werden. Gemeinsam mit Familie und Freunden blieb dabei (fast) kein Stein auf dem anderen. Die Küche wurde generalsaniert, neue Böden wurden verlegt und der Gaststube wurde ein moderner, aber dennoch uriger Charakter verliehen. Auch der Schankbereich wurde durch die Firma Anrei neu eingerichtet und ein modernes Beleuchtungssystem der Firma Engleder rundet das Gesamtbild ab.
BEZAHLTE ANZEIGE
Hopfen, einer der wesentlichen Bestandteile eines guten Bieres, steht im Mittelpunkt dieser Wanderungen, die mit einer Museumsführung am Hopfenerlebnishof beginnen. Die Wanderungen Charakteristisch für den Hopfen sind die Gerüstanlagen, auf denen er wächst. Mit einer Höhe von durchschnittlich etwa sieben Metern prägen sie eindrucksvoll das Landschaftsbild im sogenannten „HansBergLand“.Der große Hopfensteig in St. Ulrich bietet die Möglichkeit, Hopfenfelder zu besichtigen. Gerne geben die Bauern, die ihre Felder entlang des Weges betreuen, weitere Auskünfte über den Hopfenbau. Der große Hopfensteig umfasst eine Länge von etwa 13,2 Kilometern, die Dauer der Wanderung beträgt dreieinhalb bis vier Stunden. Für den kleinen Hopfensteig ist mit einer Dauer von einer Stunde zu rechnen. Bei beiden Wanderungen ist der Ausgangspunkt direkt bei der Jausenstation Hopfenstub’n. Die Wege sind sehr gut beschildert.
BEZAHLTE ANZEIGE
Der Gästeverein Neustift hat es sich zur Aufgabe gemacht, Urlaubern und Besuchern die Freizeit besonders schön und auch einzigartig zu gestalten. Mit Erfolg, wie das tolle Angebot der Region zeigt.Aktiv im RannatalNicht nur das Naturschutzgebiet Rannatal ist ein beliebtes und interessantes Ausflugsziel. Die beliebte Wander- und Joggingstrecke rund um den Rannastausee bietet jetzt viele zusätzliche Attraktionen für Jung und Alt. So werden Erfrischung an mehreren Kneipp-Stationen geboten, Relax- und Entspannungsplätze laden zum Verweilen ein und an den neu errichteten Motorikstationen kann man sich nach Herzenslust bewegen.
BEZAHLTE ANZEIGE
Die zahlreichen Kraftplätze zwischen den Flüssen und dem Granit in der wunderschönen Natur ermöglichen es, dass sich hier Pilger wohlfühlen und Kraft tanken können. Granit und Wasser sind die Grundelemente des oberen Mühlviertels. Granit prägt auch die Geschichte dieser Region und ist für das Granitpilgern mehr als nur Namensgebung.Das Mühlviertel ist der ideale Ort, um zu sich zu kommen. Hier, wo steinalter Granit seinen Platz in der Landschaft behauptet und selbst die Menschen unverrückbar sind, fühlt man sich ab dem ersten Schritt angekommen. Die Region zwischen St. Martin im Mühlkreis und Helfenberg ist geprägt vom Wasser der Mühl, sanften Hügeln und dem rauen Gestein des Granit- und Gneishochlands.
BEZAHLTE ANZEIGE
Eine neue Küche ist eine wichtige Investition, bei der viele Faktoren berücksichtigt werden müssen –- von den richtigen Anschlüssen über das Lichtkonzept bis hin zum optischen Gesamteindruck. Die Planungsspezialisten von Eilmannsberger sorgen dafür, dass Küchenträume verwirklicht werden: individuell, mit viel Liebe zu Design und Details. „Basierend auf einem ausführlichen Erstgespräch wird gemeinsam ein detaillierter Plan entwickelt. Mithilfe modernster 3D-Darstellung in unserem Küchenkino kann das Konzept lebensgroß und hautnah betrachtet und direkt mit dem Kunden abgestimmt werden“, erzählt Chef Manfred Eilmannsberger. Maßgeschneidert ist auch der Service – vom Zeitablauf über den Installationsplan bis hin zur Organisation von verlässlichen Partnerhandwerkern und der Montage durch hauseigene Tischler.
BEZAHLTE ANZEIGE
Tauchen Sie ein in die Welt des Whiskys und buchen Sie eine interessante Führung in der Whiskydestillerie von Peter Affenzeller im idyllischen Alberndorf in der Riedmark. Bei der Führung erfahren Sie alles über den gesamten Herstellungsprozess vom Getreidefeld bis zum fertig abgefüllten Whisky. Die Destillerie bietet einen kompletten Einblick von der Produktion bis hin zum Fasslager, welcher mit allen 5 Sinnen erlebt werden kann. Den Abschluss der Führung bildet die Verkostung verschiedener Spirituosen aus dem Hause Affenzeller.
BEZAHLTE ANZEIGE
Laut Experten kann Barfußgehen stressmindernd sein, Rückenbeschwerden lindern, bei Venenleiden helfen und auch gegen Erkältungen vorbeugend wirken.Der Barfußwanderweg im wunderschönen St. Ulrich im Mühlkreis ist ein 2,3 Kilometer langer Rundkurs, der größtenteils über Wiesen führt. Er beginnt bei Lang’s Wirtshaus und enthält 22 Stationen. Neben diesen Fühlstrecken aus unterschiedlichen Materialien findet man viele weitere Erlebnisstationen, wie natürliche Wassertretmöglichkeiten, Kletterstationen, Schaukeln, eine Riesenhängematte, Rutsche und Balancierbalken. Auf halbem Weg lädt ein gemütlicher Rastplatz im Wald zum Verweilen ein. Besonders attraktiv für Familien ist diese Freizeitmöglichkeit auch durch den Erlebnisspielplatz beim Wirtshaus Lang, dessen Besitzer den Barfußweg übrigens bestens betreuen.Alle weitere Informationen unter: barfusspark.info
BEZAHLTE ANZEIGE
Seit 1. September 2018 stehen in der Ortschaft Pieberschlag drei Bogen-Parcours zur Verfügung: sportlich, familienfreundlich, barrierefrei.Gastwirt Stefan Rudelstorfer und die Greenspeed Bowhunters haben sich damit einen Traum verwirklicht. Beim Gasthaus befindet sich die gemeinsame Anmeldung, die Kassa und der Verleih. Hier ist für Speis und Trank sowie für großzügige Parkplätze gesorgt.Eine Anlage – DREI ParcoursIn wenigen Minuten erreicht man zu Fuß den gemeinsamen Einschussplatz und Start für den Sport- sowie Familien-Parcours. Der Sportparcours (34 Stationen) führt nordwärts in großer Runde um den Pieberschläger Berg. Der kürzere Familienparcours (22 Stationen) ist auch mit Kindern bequem zu bewältigen.Das Highlight ist der erste barrierefreie 3D-Bogenparcours (16 Stationen) des Landes. Von einem breiten, befestigten Weg aus kann man jeweils links und rechts auf 3D-Tiere schießen. Von der Anmeldung bis zur Blockhütte-Labe ist alles rollstuhlgerecht gebaut. Bogensportverein Greenspeed9 Übungsleiter haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.Die Kursleiterin Urte Paulus, Weltmeisterin und mehrfache Europameisterin im 3D-Langbogenschießen, hat uns in Zusammenarbeit mit dem Oö. Bogensportverband ausgebildet und alles zu den Themen Sicherheit, Standardschussablauf, Materialkunde, Pädagogik und Methodik beigebracht, im Speziellen für den Unterricht von Kindern und Jugendlichen, um den Bogensport von Grund auf richtig zu erlernen.„Essen und Trinken hält Leib und Seel zsamm“Unser „Gasthaus zum Waldlehrpfad“ wird seit Generationen als Familienbetrieb geführt. Unserer Speisekarte beinhaltet vor allem bodenständige Gerichte, die allesamt von der Chefin des Hauses persönlich zubereitet werden. Spezialitätenwochen mit Salaten, hausgemachten Knödelvariationen, Fisch, Geflügel und Wildspezialitäten können von bis zu 80 Personen in zwei Stuben genossen werden. An schönen Sommertagen lädt auch unsere große Terrasse zum längeren Verweilen ein.Wir freuen uns auf Ihren Besuch im 3D-Bogenparcours!Pieberschlag 94263 Windhaag b. Fr.+43 664 / 88675070office@bogensport-windhaag.at
BEZAHLTE ANZEIGE
Die Region hat sich mittlerweile längst als eines der Zentren des Mountainbikesports in Österreich und darüber hinaus etabliert. Auf über 950 km sind beschilderte Trails aller Schwierigkeitsgrade befahrbar. 17 von Profis zusammengestellte Touren führen durch die Mühlviertler Granitlandschaft: anspruchsvolle Trails, knackige Höhenmeter, abwechslungsreiche Abfahrten – das Mountainbike-Erlebnis für Hobby-, Genussbiker und Gruppen.
BEZAHLTE ANZEIGE
Im Sommer 2020 eröffnete der Verein PRO Freistadt gemeinsam mit dem Stand Up Paddle Center OÖ den Frauenteich für die Stand-Up-Paddle-Benutzung. Ein Jahr später wurden zwei Tretboote angekauft, die nun jede Sommersaison für alle Wassersportbegeisterten zur Verfügung stehen. Wer lieber an Land unterwegs ist, hat die Möglichkeit, eine Fahrt mit einer italienischen Rikscha (Familienfahrrad) zu unternehmen.
BEZAHLTE ANZEIGE
Wer demnächst nach Ottensheim kommt, sollte sich die Bankerlroas keinesfalls entgehen lassen. Mit dem 3,6 Kilometer langen Wanderweg wurde am 29. April eine Bankerlroas für die ganze Familie eröffnet. Die Firma SECA lud gemeinsam mit der Gemeinde Ottensheim zur 1. Bankerlroas in Ottensheim ein.
BEZAHLTE ANZEIGE
Sehnen Sie sich nach wildromantischer Idylle, die Seele baumeln zu lassen und wieder zur inneren Ruhe zu finden? Dann sind Sie bei einem Hüttenurlaub auf der Hirschalm genau richtig! Ruhig, im Wald auf einer Höhe von 900 m gelegen, sind die Selbstversorgerblockhäuser mit eigener Sauna eine Oase der Erholung und Entspannung.
BEZAHLTE ANZEIGE
Die Schwerpunkte der Partner sind sehr unterschiedlich, daher ergeben sich vielfältige Synergien im Spannungsfeld zwischen Museum, Produktion, Ausbildung und Kunst.
BEZAHLTE ANZEIGE
31. Oktober dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr und von 2. November bis 31. März donnerstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr.Textile Kultur HaslachDer 1991 gegründete Verein Textile Kultur Haslach hat es sich zur Aufgabe gemacht, textile Kunst und Kultur in ihrem breiten Spektrum zu fördern. Ziel ist, eine Verbindung zwischen Tradition und Moderne, Kunst und Handwerk, Forschung und Lehre, Experiment und Praxis zu schaffen. Haslach bietet einen geschichtsträchtigen Grundstein für die Anliegen des Vereins. Der Ort an der Mühl im oberen Mühlviertel und seine Umgebung waren mehrere Jahrhunderte ein wichtiges Zentrum für die Leinenindustrie und sind es teils noch heute. An diese Tradition will das Team von Textile Kultur Haslach auf zeitgemäße Weise anknüpfen und neue Impulse in die Region bringen. Jährlich im Juli findet ein großes Sommersymposium statt, das sich zu einem internationalen Treffpunkt für Textiler entwickelt hat. Während der 14-tägigen Veranstaltung werden Kurse rund um das Weben am Handwebstuhl geboten, es werden aber auch eine Vielzahl anderer textiler Techniken und Gestaltungsverfahren von anerkannten Kursleitern aus mehreren Ländern vermittelt. Textile Kultur Haslach organisiert außerdem den weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannten Webermarkt. Textilschaffende aus ganz Europa präsentieren dabei im alten Ortsteil „auf der Stelzen“ hochwertige Produkte und individuelle Kreationen. Parallel dazu wird auch die Garn- und Materialmesse Faserzone abgehalten. Zahlreiche Ausstellungen, Experimentierwerkstätten und ein Rahmenprogramm mit Fachvorträgen, Theater- und Tanzaufführungen, Lesungen, Modeschauen und Musikveranstaltungen runden das Symposium ab und stehen sowohl dem Fachpublikum als auch Laien offen.
BEZAHLTE ANZEIGE
Willkommen am Sternsteinhof. In der Idylle des Mühlviertels erwarten Sie Entspannung, Wellness und Wohlbefinden. Gönnen Sie sich etwas Besonderes und besuchen Sie unsere Schönheitsfarm. Unser kompetentes Team macht Ihren Aufenthalt zu etwas ganz Besonderem.Wellness im hauseigenen Beauty-Bereich, eine weitläufige Naturlandschaft in Kombination mit einem angrenzenden Garten und regionaler Vitalkost, die hervorragend schmeckt.