Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige
Hargassner Energy World
Innviertel
Der Baubeginn erfolgte am 22. Jänner 2021. Nur 15 Monate später, im April 2022, wurde der hochmoderne Neubau bereits fertiggestellt. Mit 95 Prozent des gesamten Volumens beauftragte Hargassner regionale Unternehmen im Umkreis von rund 100 Kilometern, was für die regionale Wertschöpfung einen großen Beitrag leistete.
Innviertel
Wo immer es möglich war, achtete man für den Stahlbetonbau auf Nachhaltigkeit. Das fing schon beim Aushub an.
Innviertel
Hargassner denkt die Fertigung neu und speziell für kurze Wege. Der Produktionsmitarbeiter durchläuft gemeinsam mit „seinem“ Kessel die gesamte Montagelinie und hat dadurch einen viel abwechslungsreicheren Arbeitsplatz mit unterschiedlichsten Tätigkeiten. Die Aufgabenbereiche werden kurzweiliger und interessanter. Dadurch erhofft sich Hargassner die Minimierung von Übergabefehlern und individuellen Rüst- und Vorbereitungszeiten. Der Mitarbeiter in der Montage erhält gleichzeitig eine verantwortungsvollere Stellung für den gesamten Fertigungsprozess.  
BEZAHLTE ANZEIGE
Hargassner hat in der Corona-Zeit nicht nur stabile Arbeitsplätze geboten, sondern insgesamt seit 2020 mehr als 475 neue Arbeitsplätze geschaffen, davon allein 2022 bis jetzt 100. Durch die Produktionsverdoppelung werden 250 neue Mitarbeiter angestellt, die noch lange nicht alle gefunden wurden. So werden derzeit Mitarbeiter für die Produktion, Instandhaltung, interne Logistik und Schweißerei gesucht. Interessierte werden auf www.hargassner.at/karriere fündig.  
BEZAHLTE ANZEIGE
Die Firma Hargassner – 1984 von Anton und Elisabeth Hargassner mit Leidenschaft für umweltschonendes Heizen gegründet, hat sich längst als Global Player im Biomasse-Markt etabliert. Seit 2021 führen die Söhne Markus und Anton jun. den Familienbetrieb mit mittlerweile weltweit mehr als 140.000 zufriedenen Kunden in diesem Sinn mit viel Tradition und Innovation weiter.„Angefangen hat alles damit, dass unser Vater unsere Mutter überzeugte, auf eine selbst gebaute Holzheizung zu setzen“, sagt Markus Hargassner. „Was er nur schaffte, in- dem er ihr versprach, dass sie diese nie nachlegen müsste. Das hieß, er musste eine automatische Befüllung für die Hackschnitzelanlage entwickeln.“ Für diese und ähnliche Entwicklungen erwarb Anton Hargassner sen. im Folgenden Patente, die heute noch die Basis für den Firmenerfolg sind.„Dieser Pioniergeist ist im Unternehmen nach wie vor ungebrochen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Besten zu sein, wenn es um biologisches Heizen geht – der Umwelt und den nachfolgenden Generationen zuliebe. Diese Leidenschaft haben wir von unseren Eltern übernommen“, sagt Anton Hargassner jun.Heute beschäftigt Hargassner an den Standorten Weng und Lenzing mehr als 700 Mitarbeiter. Produziert wird mit modernsten CNC-gesteuerten Blechbearbeitungsmaschinen, Schweißrobotern und einer vollautomatischen Pulverbeschichtungsanlage. Highlights sind die F&E-Abteilung und die mehrfach ausgezeichnete Lehrwerkstatt, beide in der Zentrale Energy World Weng.  
BEZAHLTE ANZEIGE
Beim Boden hat sich Hargassner erneut für die beste Lösung entschieden. 16.000 m2 Bodenfläche wurden mit einem strapazierfähigen, wirtschaftlichen Industrieboden, der ABC JOKER INDU Beschichtung von ABC – Die Beste Lösung versehen. Diese zeichnet sich durch eine optisch ansprechende, robuste und chemisch beständige Oberfläche aus, die bestens für Staplerverkehr geeignet ist. Besonderheiten waren die Spezialanbindungen und Dehnfugen zwischen dem Bestand und dem Neubau, wobei auch Höhenunterschiede angepasst wurden. Die Zusammenarbeit zwischen ABC, dem Bauherrn und dem Bauleiter lief wie perfekt abgestimmte ineinandergreifende Zahnräder und so konnte trotz niedriger Temperaturen im Winter und kurzer Bauzeit die beste Lösung realisiert werden.www.abc.co.at  
BEZAHLTE ANZEIGE
Der Entwicklungsgeist von Anton Hargassner sen. wird seit 2012 mit einem eigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum gelebt. Dort arbeiten bis zu 60 Techniker an der Zukunft des Heizens. Die Lehrlingswerkstatt ist seit 2013 dort ebenso untergebracht und wurde seither wiederholt mit dem Preis der WKO Oberösterreich „ineo“ ausgezeichnet – für Betriebe mit vorbildlichem Engagement in der Lehrlingsausbildung. 
BEZAHLTE ANZEIGE
Das Hargassner-Sortiment bei Holzzentralheizungen ist ein wichtiger Teil der Lösung der Klimaprobleme. Sie sind nachhaltig, Co2-neutral, krisensicher und stark nachgefragt. „Ohne bauliche Erweiterung hätten wir den aktuellen Bedarf nur mit der Auslagerung von Prozessen erhöhen können. Da wäre die Wertschöpfung abgeflossen. Wir wollten diese aber im Innviertel behalten. Das ist sicherer für die Arbeitsplätze und unser Unternehmen“, sagt Geschäftsführer Anton Hargassner jun. (Bild). 
BEZAHLTE ANZEIGE
Ganz neu im Sortiment bei Hargassner: Solarkollektoren.