Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige

„In St. Willibald beginnt’s!

Die Luftaufnahmen zeigen die Ortschaften St. Willibald und Wamprechtsham. Fotos: Gem. St. Willibald

25.03.2021

„Normalerweise werden hier viele Hochzeiten gefeiert“, erzählt der Bürgermeister


Die Gemeinde zeigt in den letzten Jahrzehnten stabile Einwohnerzahlen. „Wir schaffen immer wieder Baugründe“, erzählt Bürgermeister Josef Jobst. „Von dem Grundstück, das vor wenigen Jahren parzelliert wurde, gibt es noch drei freie Bauparzellen. Die Familien, die hier bauen, sind aus dem Ort oder aus der näheren Umgebung. Bei uns ist der Baugrund günstig und auch die Lage ist günstig. Von St. Willibald aus fährt man jeweils nach Grieskirchen, Ried und Schärding gleich lang, in etwa 25 bis 30 Minuten.“ Die Gemeinde selbst betreibt eine Volksschule und einen Kindergarten. Die Kleinkinder werden von einer Tagesmutter betreut.

Auch in St. Willibald selbst gibt es viele Arbeitsplätze. Das größte Unternehmen ist der Berufskleidungshersteller Reindl, ein weiteres großes Unternehmen ist der Schaumrollenkönig Guschlbauer. „Die produzierenden Betriebe arbeiten auch jetzt während der Corona-Pandemie. Auch das Gewerbegebiet wächst derzeit, weil Betriebe wieder investieren und erweitern. Hier ist die Gemeinde gerade dabei, die notwendige Infrastruktur sicherzustellen, und arbeitet an der Planung für ein Rückhaltebecken. St. Willibald ist außerdem für die schönen Gasthäuser bekannt. Hier werden normalerweise viele Hochzeiten gefeiert. Die Hotelzimmer werden gerne von Dienstreisenden genützt. Man kann also sagen: ,In St. Willibald beginnt’s.‘ Das gilt zum Beispiel auch für den Granatzweg“, meint der Bürgermeister. „Wir sind aber nicht nur ein arbeitsames Volk, sondern auch ein geselliges Volk. Insofern betrifft uns die Corona-Pandemie sehr. Normalerweise gibt es viele Feste, die von unseren sehr aktiven Vereinen veranstaltet werden.“

„Ich bin ein Auslaufmodell“, so Bürgermeister Josef Jobst. Nach 27 Jahren als Bürgermeister tritt er bei den nächsten Wahlen nicht mehr an. Wenn er auf jene Jahre, die er das Bürgermeisteramt ausfüllte, zurückdenkt, fallen ihm viele Dinge ein: „Im ganzen Ort haben wir zum Beispiel Gehsteige gebaut und ein Betriebsbaugebiet geschaffen. Mittlerweile haben wir viele Arbeitsplätze.“
 

Zahlen & Fakten

1130 Einwohner zählt man derzeit in St. Willibald. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über knapp 15 Quadratkilometer.

Weitere Informationen: www.st-willibald.at