Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige
Themenspecials Innviertel
Innviertel
Seit 2018 entwickelt Citroën unter dem Claim „Inspired by Pro“ maßgeschneiderte Mobilitätslösungen für Geschäftskunden, darunter den Berlingo Kastenwagen, den Jumpy und den Jumper.
Innviertel
Nicht selten wird heute zu Hause am Küchentisch oder im Wohnzimmer gearbeitet, da ein eigener Arbeitsraum für das Homeoffice nicht zur Verfügung steht. Oft ist der Schreibtisch aus Platzgründen sogar ins Schlafzimmer integriert.
Innviertel
Egal, ob Traumbäder, Sanitäranlagen, Heizungen, Wellnessbereiche, Solar- und Biomasseanlagen oder Wärmepumpen: Die Schmid Installations- und Gebäudetechnik GmbH setzt jedes Projekt kompetent um, sowohl im Neubau- als auch im Renovierungs- bzw. Sanierungsbereich.     
Innviertel
Mit Bravour hat Jacqueline Laner ihre Meisterprüfung abgelegt und eröffnete am 4. Mai 2015 ihren eigenen Salon. Hier widmet sie sich ganz der Schönheit Ihrer Haare, denn Haare sind wie Schmuck, sie unterstreichen die Persönlichkeit, erklärt sie und betont: „Ich habe mich der Perfektion in Sachen Haare verschrieben!“ Seit Oktober des vergangenen Jahres wird Jacqueline Laner durch die gelernte Friseurin Lisa unterstützt. „Bei uns bekommen Sie individuelle Beratung und exklusiven Service in einem freundlichen Wohlfühlambiente“, freut sich die Meisterin.Individualität und höchste QualitätPerfekte Haare und perfektes Styling beginnen mit einer individuellen Typberatung und werden mit aktuellen Frisurentrends, neuesten Schnitttechniken, Haarfarben in einer breiten Palette, Tönungen, Strähnchentechniken wie Folien- oder Kammsträhnchen, angesagtem „Ombre-Look“, Dauerwellen und Haarpflege vollendet. 
Innviertel
Arbeitsplätze in ganz Österreich, die sich in besonderer Weise durch Design und Gestaltung auszeichnen, holt der Office of The Year Award des Dienstleisters CBRE alljährlich vor den Vorhang. Im vergangenen Jahr gab es 55 Einreichungen in sechs Kategorien (Jungunternehmen, Kleinunternehmen, Mittelunternehmen, Großunternehmen, Coworking Spaces sowie Homeoffice).In der Kategorie Mittelunternehmen siegte ACP Tekaef aus Hohenzell. Das Unternehmen ist einer der Marktführer für intelligente Lösungen, Produkte und Services rund um den modernen Arbeitsplatz. „Wir freuen uns sehr über den verliehenen Titel“, so Markus Wagner, Leitung Business Services bei ACP Tekaef. „Bei der Planung unserer Firmenzentrale haben wir von Anfang an darauf geachtet, dass unser Bürogebäude ein Ort zum Wohlfühlen für unsere Mitarbeiter wird. Gleichzeitig wollten wir natürlich die modernste Technik verbauen. Für uns ist die Auszeichnung die Bestätigung, dass uns dies hervorragend gelungen ist.“
Innviertel
Thomas Ecker ist Ausbildungsleiter bei der Firma APTIV in Mattighofen.Herr Ecker, welchen Stellenwert hat die Lehre heute?Gut ausgebildete Fachkräfte sind aktuell gefragter als jemals zuvor. Die Lehrlinge sind die Zukunft jedes Unternehmens wie auch der Gesellschaft. Nicht zuletzt deshalb haben sie auch einen dementsprechend hohen Stellenwert in unserem Unternehmen.Welche Bedeutung hat die Lehrlingsausbildung für Ihr Unternehmen?In unserem Unternehmen hat die Lehrlingsausbildung schon seit je her einen wirklich besonders großen Stellenwert, bei uns wurde die Wichtigkeit der Lehrlinge sozusagen schon sehr früh erkannt. Nicht umsonst gibt es bei APTIV bereits seit mehr als 20 Jahren eine eigene Lehrwerkstätte mit hauptberuflichen Ausbildern.Was erwarten Sie von angehenden Lehrlingen?Von angehenden Lehrlingen erwarte ich mir Pünktlichkeit, Interesse und Engagement während der Schnupperlehre sowie ein höfliches und selbstbewusstes Auftreten in allen Phasen der Bewerbung. Dies sollte sich im Berufsalltag selbstverständlich fortsetzen.Welche Aufstiegsmöglichkeiten bieten Sie Ihren Lehrlingen?Einem Lehrling stehen bei uns alle Türen für eine erfolgreiche Karriere offen. Bei uns wird Aus- und Weiterbildung großgeschrieben. Sei es eine Lehre mit Matura, ein Meisterkurs oder auch ein berufsbegleitendes Studium, bei APTIV wird jede Art der Weiterbildung gefördert. Ich selbst habe meinen Berufsweg im Jahr 2008 auch mit einer Lehre in unserem Unternehmen begonnen.
Innviertel
Die Nachhaltigkeitsziele der BMW Gruppe sehen vor, bis 2030 weltweit mehr als sieben Millionen Fahrzeuge mit elektrifiziertem Antrieb auf den Straßen zu haben, zwei Drittel davon vollelektrisch. Durch den massiven Ausbau der Elektromobilität werden die von Fahrzeugen der BMW Gruppe verursachten CO2-Emissionen je gefahrenem Kilometer bis 2030 um rund 40 Prozent reduziert.
Innviertel
Ortner´s Resort – Thermen-Spa-Resort in Bad FüssingJe nach Wünschen werden Holzhäuser in verschiedensten architektonischen Ausführungen individuell realisiert: Ob Putzfassade oder Holzfassade, ob im traditionellen rustikalen Alpenstil oder kubistischmodern, es wird immer auf eine optimale Energiebilanz geachtet. Holzhäuser können entweder als Niedrig-, Niedrigst- oder auch als Passivhaus errichtet werden. 
Innviertel
classicHAK – Dein Interesse zählt!Ausbildungsschwerpunkte ermöglichen die Spezialisierung innerhalb der eigenen Stärken und Interessen. Ob Finanz- und Risikomanagement als Sprungbrett in die Banken- und Versicherungsbranche, Controlling mit SAP, Internationale Wirtschaft mit mehr Englisch oder Informations- und Kommunikationstechnologie – e-business. Jeder Ausbildungsschwerpunkt ermöglicht eine optimale Vorbereitung für das Studium oder für den beruflichen Einstieg!      
Innviertel
Die Marke Volkswagen Pkw hat volle Fahrt aufgenommen bei der Transformation in Richtung Elektromobilität. „Das Jahr 2020 war für Volkswagen ein Wendepunkt und der Durchbruch für das Thema Elektromobilität“, berichtet Ralf Brandstätter, CEO der Marke Volkswagen. Die Marke lieferte im zurückliegenden Jahr weltweit mehr Elektrofahrzeuge aus als je zuvor: In Summe waren es mehr als 212.000 E-Autos (+158 Prozent versus 2019), davon rund knapp 134.000 (+197 Prozent versus 2019) rein batteriebetriebene Fahrzeuge.