Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige
Lebensraum Perg
Mühlviertel
Perg ist für mich... der Platz wo ich verankert und geerdet bin, wo ich meine Kraft beziehe.Ich bin Bürgermeister seit... 15 JahrenFür die Zukunft wünsche ich mir für meine Gemeinde... mehr Verständnis der Menschen für die Bedürfnisse der Anderen.Mein Leitsatz im Leben ist... Meine wichtigste Aufgabe ist es, für die Schwächeren einzutreten!Der wichtigste Ratschlag den ich je bekommen habe ist... Zuhören, drüber reden, überlegen, entscheidenIn den nächsten zehn Jahren möchte ich... mehr Zeit für meine Familie haben.Leute sagen zu mir oft... weil ich Sie grade sehe,....Das will ich 2022 erreichen für meine Gemeinde... das Gemeinschaftsleben wieder stärken.Das mag ich an meinem Job am liebsten...Menschen, die es nicht so leicht haben im Leben, zu helfen.Diese Eigenschaften & Talente braucht man als Bürgermeister... Entwicklungen frühzeitig erkennen und daraus die richtigen Entscheidungen zu treffen.So sieht mein typischer Arbeitstag aus... den gibt es nicht, jeder Tag ist anders, immer wieder sind die Herausforderungen neu.Abschalten kann ich am besten mit... meinen Freunden gemeinsam zu musizieren.Nachhaltigkeit bedeutet für mich... für die kommenden Generationen einen intakten Lebensraum zu hinterlassen.Das spannendste Projekt in unserer Gemeinde ist derzeit... unser neuer Kindergarten in Vollholzbauweise, gesundes Raumklima, nachhaltig, mit der Wertschöpfung in der Region.Das macht Perg so lebenswert... die vielen Vereine, die unser Gemeinschaftsleben so sehr bereichern.  
Mühlviertel
In der Stadt Perg werden derzeit wieder mehrere Meilensteine gesetzt:Energiegemeinschaft gegründet und Photovoltaik AusbauElektrische Energie wird in Zukunft eine noch wichtigere Rolle als Motor und Energiequelle der Zivilisation mit steigendem Bedarf darstellen.Das im Vorjahr beschlossene Erneuerbare-Ausbau-Gesetz bietet die Möglichkeit mit erneuerbaren Energiegemeinschaften elektrische Energie über Grundstücksgrenzen hinweg zu produzieren, zu speichern, zu verkaufen und zu verbrauchen.Darum wird in den nächsten Monaten eine Energiegemeinschaft Perg gegründet und der Ausbau der Photovoltaik auf den gemeindeeigenen Gebäuden wie auf den Dächern des Bauhofes und der Vitalwelt Perg in Auftrag gehen. Bei der Volksschule und Mittelschule im Stadtzentrum gibt es schon PV-Anlagen.Dieses Projekt sieht die Stadt gemeinde als Pilotprojekt für den Photovoltaik-Ausbau in der Region. Nach der Gründungsphase diesen Sommer werden die Pergerinnen und Perger und Unternehmen die Möglichkeit haben, sich an der erneuerbaren Energiegemeinschaft aktiv zu beteiligen. Denn mit Energie aus und für die Region will die Stadt unabhängiger werden und dafür erneuerbaren elektrischen Strom teilen. Jeder, der eine PV- Anlage baut, kann in das Perger Netz einspeisen. Je mehr mitmachen, desto weniger muss Strom zugekauft werden.
Mühlviertel
Darauf freuen sich Musikliebhaber sowie Profi- und Hobbymusikanten schon das ganze Jahr: In Perg darf im Sommer wieder gejammed werden.Die Veranstaltungsreihe Pergjammed bietet Musiker jeden Alters und Levels an drei Abenden die Möglichkeit, mit anderen gemeinsam Musik zu machen und einfach darauf los zu spielen.Bei jeder Jam-Session gibt es eine fixe Opener-Band, welche die Veranstaltung eröffnet. Im Anschluss ist die Bühne freigegeben für musikalische Beiträge aller Art und es darf munter darauf los gejammed werden. Jede und jeder ist herzlich eingeladen vorbei zu schauen und mitzuspielen.Los geht’s um 19 UhrWie immer eröffnet eine fixe Band und spielt eine Stunde, im Anschluss ist die Bühne frei für gemeinsames Musik machen bzw. musikalische Beiträge aller Art.
BEZAHLTE ANZEIGE
An drei sommerlichen Volksmusikabenden lädt der Verein Freilichtmuseum „Mühlsteinmuseum Steinbrecherhaus“ wieder zur gemeinsamen Volksmusik ein.Wo früher im Mühlsteinbruch hart gearbeitet wurde, treffen sich jetzt Jung und Alt um gemeinsam zu musizieren, oder als Zuhörer der authentischen Volksmusik zu lauschen.Aufgrund der entspannten Atmosphäre lockt das Freilichtmuseum Musikanten und Publikum auch aus den Perger Nachbarsbezirken an.Die Veranstalter rund um den Verein Freilichtmuseum „Mühlsteinmuseum Steinbrecherhaus“ erwarten wieder eine große Beteiligung und hohe Besucherzahl an den drei sommerlichen Volksmusikabenden.Auch auf die Tatsache, dass nunmehr als zehn Jahren zur Gänze auf Lautsprecher und Mikrofone und vor allem auch auf Eintritte verzichtet wird.Ins Leben gerufen hat diese Volksmusikabende 2007 der leider viel zu früh verstorbene Konsulent Gerhard „Bütz“ Pilz.In seinem Sinne wird Harmonikalehrer Benno Mitterlehner die Volksmusikabende im Steinbrecherhaus fortführen.Musikalische Anmeldungen nimmt der Perger „Musikerschmied“ gerne unter Telefon 0664/632 55 36 entgegen.Wer den telefonischen Kontakt scheut, schnappt sich einfach sein Instrument und musiziert ganz ungezwungen solistisch oder in der Gruppe. Die nächsten Termine:Donnerstag, 23. JuniDonnerstag, 7. JuliDonnerstag, 21. Juli  
BEZAHLTE ANZEIGE
Für mehr Spass an der Bewegung lässt sich die Stadtgemeinde Perg viel einfallen.Auf der Freizeitwiese, bei den neuen Beachvolleyballanlagen, ist die Errichtung einer Pumptrack Anlage geplant.  
BEZAHLTE ANZEIGE
Die OÖ Beachvolleyball Landesmeisterschaften und Junior Tour Stopps finden schon seit 2003 in Perg statt: Heuer von 22. bis 24. Juli 2022.Die OÖ Beach Finals sind die größte Landesmeisterschaft Österreichs und werden von der Union Schwertberg Volleyball in Kooperation mit der Stadt Perg und dem OÖ Volleyballverband durchgeführt.Damit Perg weiterhin eine Beachvolleyball-Hochburg bleibt, wurde im Jahr 2021 eine neue Beachvolleyball-Anlage mit drei Plätzen errichtet. Seit Eröffnung werden diese für Vereinstrainings und -turniere der SG Prinz Brunnenbau Volleys Perg genutzt.Das ProgrammAm Freitag, den 22. Juli ab 13 Uhr Businesscup und Warm Up Party.Am Samstag, den 23. Juli ab 9 Uhr Hauptbewerb der Damen und Herren bis zum Semifinale und Players Party.Am Sonntag, den 24. Juli ab 9 Uhr Uhr 4er Hobbycup, Semifinalspiele, ab 11 Uhr VIP Lounge, ab 14 Uhr Finalspiele, ab 17 Uhr Titelverleihung.
BEZAHLTE ANZEIGE
Goldhauben Vortrag & Ausstellung Weshalb eine der weltweit prächtigsten Kopfbedeckungen zu ihrer Form kam, warum sie ihren Siegeszug antrat und woher die historischen Schaustücke stammen, erzählen die Bezirksobfrauen Barbara Marksteiner und Sabine Grünberger. Geschichten und Geschichte aus der Region zum immateriellen Weltkulturerbe Goldhaube. Wann: am Freitag, den 1. Juli um 19 Uhr; am Samstag, den 2. Juli um 14 Uhr und am Sonntag, den 3. Juli um 17 Uhr im Lebzeltzerhaus in Mauthausen am Heindlkai 27.Anmeldung unter info@goldhauben-bezirk-perg.at erbeten. Im Anschluss wird zum Umtrunk geladen. Eintritt: freiwillige Spenden.Mühlviertler KinderspieleDas Fest für die ganze Familie findet heuer zum 47. Mal statt: vom 8. bis 10. Juli und von 16. bis 17. Juli. Auf der Festwiese beim Bahnhof wollen viele prominente Künstler auftreten und es werden jede Menge lustige Wettbewerbe und Workshops organisiert.Natürlich gibt es auch wieder einen Action Bereich mit Hüpfburg, Karussell und Riesenrutsche. Zudem warten der Elterngarten und ein Künstlerzelt. Das Familien- und Kinderkulturfest geht immer zu Sommerferienbeginn über die Bühne. Rund 200 Erwachsene und 250 Kinder helfen jährlich ehrenamtlich zusammen um die rund 4000 Besucher zu begeistern. Mehr Infos: www.muekis.atPerger Bier und Kulinarik FestBeim 7. Perger Bier und Kulinarik Fest am 2. Juli erwartet die Gäste ab 15 Uhr wieder eine Vielzahl an verschiedenen Ausstellern, neuen Bieren und kulinarischen Köstlichkeiten.Das Fest findet in der Innenstadt bei jeder Witterung statt und geht bis Mitternacht. Der Eintritt ist frei.Vinum Perg – Das WeinfestDas Perger Stadtzentrum wird am 6. August ab 15 Uhr wieder zum gesellschaftlichen Treffpunkt und zur Weinhauptstadt. Winzer aus vielen Weinbaugebieten Österreichs und aus Südtirol bieten ihre edlen Tropfen zur Verkostung und zum Kauf an.PERGliest auch 2022Seit inzwischen 17 Jahren bietet die Initiative PERGliest ein vielfältiges Programm rund um das Thema Lesen.Das nächste Thema am Donnerstag, den 8. September um 19 Uhr im Steinbrecherhaus lautet „Mythen, Märchen, Mühlen“. Am Mittwoch, den 9. November liest um 19.30 Uhr im Kultur-Zeughaus Perg Beatrix Kramlovksy.Informationen zu allen geplanten Lesungen, Beginnzeiten und Veranstaltungsorte werden laufend aktualisiert auf der Homepage unter: www.perg.at/pergliest-2022Street Food Market AustriaDer „Street Food Market Austria“ kommt von Freitag, 7. Oktober bis Sonntag, 9. Oktober zum zweiten Mal nach Perg.Die EinwohnerInnen und alle Besucher der Stadt dürfen sich auf Food Trucks und Stände aus aller Welt in der Herrenstraße (Parkplatz Waldhör) freuen – mit über 300 Köstlichkeiten, die frisch auf die Hand serviert werden. Am Freitag von 15 bis 23 Uhr, am Samstag von 11 bis 23 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.    
BEZAHLTE ANZEIGE
Seit 1946 sorgt die Familie Reichhart in Mauthausen für Mobilität und uneingeschränkte Fahrfreude. Die Nachfrage und das Interesse in die E-Mobilität ist größer denn je.„Als zertifizierter BMW-Partner ist es BMW Reichhart ein besonderes Anliegen, zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen. Ein Grund mehr, eine moderne E-Tankstelle zu errichten“, erklärt Simon Reichhart vom Autohaus BMW Reichhart.30 Ladestationen   Die Elektro-Lounge von BMW Reichhart ist eine öffentliche Elektro-Tankstelle direkt an der B 3 zwischen Perg und Linz. Die kürzlich fertiggestellte E-Lounge verfügt über 30 Ladepunkte – davon sechs Schnellladende –, an denen Kunden ihr Fahrzeug jederzeit mit nachhaltigem Strom und Ladeleistungen von bis zu 300 Kilowatt laden können.Nachhaltig laden
BEZAHLTE ANZEIGE
In Perg wurden in der Zeit zwischen der Revolution von 1848 und dem Ausbruch des 1. Weltkrieges eine Reihe von Institutionen, Unternehmen und Vereinen gegründet und die Infrastruktur (Naarntalstraße, Eisenbahnlinie) ausgebaut.Zum BürgertumIn diese Epoche fällt auch in Perg der Aufschwung des Bürgertums. Mehrere Gebäude wurden im „Gründerzeitstil“ (Historismus) errichtet, u.a. 1868 das Amtsgebäude der k.k. Bezirkshauptmannschaft in der Herrenstraße (heute steht dort das Stadthaus) und 1876 das Perger Rathaus, wo bis 1935 auch die Sparkasse Perg ihre Geschäftstätigkeit ausübte.Die Gemeinschaft der Perger Bürger hatte sich in der Marktkommune Perg organisiert, das gesellschaftliche Leben der Bürger spielte sich in den Vereinen ab (Schützenverein, Liedertafel, Musikverein). Eine Reihe von Aufgaben für die Öffentlichkeit wurden ebenfalls in den von den Bürgern gegründeten Vereinen wahrgenommen, darunter Freiwillige Feuerwehr, Verschönerungsverein und Kindergartenverein.BahnanschlussFür einen Bahnanschluss brauchte es zwei Anläufe. 1872 wurde das Hotel Terpinitz als Bahnhofsgebäude für eine Eisenbahnlinie von Linz nach Böhmen errichtet, die dann aber nicht realisiert wurde.Erst 1898 wurde dann die Machlandbahn (heute Donauuferbahn) von Mauthausen bis Grein-Bad Kreuzen eröffnet und 1911 bis Krems verlängert, sodass eine Reise von Perg nach Wien entweder entlang der Donau oder über St. Valentin über die Westbahn möglich war.Besondere ObjekteIn Zusammenarbeit mit Perger Unternehmen, die in ihrer Unternehmensgeschichte auf die Wurzeln ihrer wirtschaftlichen Entwicklung verweisen, werden im Heimathaus-Stadtmuseum Perg bis Oktober 2022 Objekte aus der Gründungszeit oder aus der jahrzehntelangen Unternehmensgeschichte gezeigt.Gleichzeitig wird direkt bei den Unternehmen, also an den Orten, wo deren Unternehmenstätigkeit ihren Anfang genommen hat oder sich entsprechend entfaltet hat, verstärkt auf die Unternehmensgeschichte hingewiesen.Schautafeln, besondere Objekte u.a. mehr werden der Öffentlichkeit während des Ausstellungszeitraumes zugänglich gemacht.
BEZAHLTE ANZEIGE
Gerade im ländlichen Raum ist das Auto noch immer die Fahrgelegenheit Nummer 1. Doch das muss nicht sein. Mit dem PERGshuttle wurde im Herbst 2019 zusätzlich zum bestehenden Angebot des OÖVV ein flexibler Stadt-Öffi eingeführt, der mit einem Euro pro Person und Fahrt besonders günstig ist.Das PERGshuttle bietet an Wochentagen vormittags und nachmittags einen fixen Rundkurs in der Stadt, der nun ausgebaut wurde. Statt bisher sechs Haltestellen werden künftig elf angefahren und auch die Fahrtrichtung wurde umgedreht. Der neue Fahrplan gilt seit 2. Mai. Neue Haltestellen gibt es nun direkt bei der Mittelschule Schulzentrum, in der Waidhoferstraße, in der Naarner Straße, in der Herrenstraße und in der Machlandstraße.Das Anruf-Sammeltaxi für alle, die nicht an der STADTshuttle-Route wohnen, bleibt unverändert. Zusätzlich kann zwischen 16 und 20 Uhr das PERGshuttle noch für angemeldete Sammelfahrten von mindestens drei Personen genutzt werden.Ab sofort kann man bis Ende August jeden Freitag kostenlos mit dem PERGshuttle fahren. Alle Infos unter: www.perg.at/pergshuttle und Rufnummer: 0664/ 51 43 136   
BEZAHLTE ANZEIGE
„Familien lagen uns schon immer besonders am Herzen“, berichtet Amtsleiter Günther Schatz von der Gemeinde Mitterkirchen, der mit der Verwaltung des seit über 30 Jahren bestehenden Freilichtmuseums betraut ist.Anders als in anderen Museen können hier schon die Kleinsten mit allen Sinnen in eine längst vergangene Zeit eintauchen. Dies wird nicht nur beim Erkunden der über 11.000 Quadratmeter großen Anlage auf eigene Faust oder mittels App ermöglicht, sondern steht auch im Zentrum eines ganz besonderen Formates: Den Familiennachmittagen.„Familiennachmittage finden über die ganze Saison verteilt statt“, berichtet Archäologe Armin Öller, der als Kulturvermittler im Keltendorf tätig ist. Zumeist finde man sie gegen Anfang oder Ende eines Monats im Saisonprogramm.„An den Familiennachmittagen wollen wir speziell einen kindgerechten Zugang zu den urgeschichtlichen Handwerkstechniken ermöglichen“, führt er weiter aus. Im Juni dürfen sich die Gäste des Keltendorfes gleich auf zwei Termine dieser Art freuen.Am Sonntag, dem 5. Juni, findet ein großer Familiennachmittag statt. Dabei kann man viele verschiedene handwerkliche Techniken ausprobieren. Neben dem Fertigen von Schmuck aus Metall stehen unter anderem Arbeiten mit Ton und Brotbacken auf dem Programm.Am Sonntag, den 3. Juli gibt es einen Familiennachmittag, der sich speziell mit dem Thema Töpfern befasst. Dabei können sich Groß und Klein unter Anleitung der Vermittlerinnen und Vermittler selbst in der Herstellung von Keramik versuchen und einiges Spannende über die Geschichte des faszinierenden Werkstoffes Ton erfahren. Die Programme finden an beiden Terminen zwischen 13 und 16 Uhr statt.Wer etwas tiefer in die Materie einsteigen möchte, sollte das Keltendorf am 19. Juni besuchen. Dann steht nämlich ein Mitmachtag zur Herstellung von Dosen aus Birkenrinde an. Zwischen 10 und 16 Uhr können alle Besucherinnen und Besucher ab 10 Jahren selbst ein solches Kleinod herstellen. Der Unkostenbeitrag hierfür beträgt fünf Euro. Die Dose darf man anschließend natürlich mitnehmen.Archäotechnik Tage ab JuliAuf ein besonders Spektakel darf man sich dann Ende Juli freuen, wenn die Archäotechnik-Tage „Prunkwagen & Hirsebrei“ stattfinden.Ab dem 27. Juli werden dann wieder Expertinnen und Experten für Archäotechnik und experimentelle Archäologie im Keltendorf leben, arbeiten und forschen. In entsprechender Gewandung werden sie dann für rund eine Woche die Urgeschichte wieder lebendig machen.Mehr Infos über das Erlebnismuseum Keltendorf online unter: www.keltendorf-mitterkirchen.at     
BEZAHLTE ANZEIGE
Der Badesee Mitterkirchen lädt während der heißen Tage zum Abkühlen und erholen ein.Der See hat eine Wasserfläche von rund 30.000 Quadratmetern und wird von einer über fünf Hektar großen Liegefläche umgeben.