Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige

Vom Schießkino bis zur Paintball-Halle

Hier gibt es viele Möglichkeiten für die Schützen. Foto: Schießzentrum Innviertel

18.03.2021

Oberösterreichs modernstes Schießzentrum hat ein umfangreiches Angebot auf Lager.


Im Gewerbegebiet Hohenzell wird scharf geschossen, denn hier befindet sich Österreichs modernstes Schießzentrum. Die Anlage wurde im Oktober 2020 eröffnet und beinhaltet unter anderem zwölf Schießstände zu je 25 Metern Länge und fünf Schießstände zu je 100 Metern Länge, ein Jagd- und Sportwaffengeschäft mit Schießkino, eine Paintball-Halle und einen Seminarraum. „Das Konzept ist österreichweit einzigartig“, so Mario Stangel, Geschäftsführer des Schießzentrums Innviertel.
 

Vom Schießkino bis zur Paintball-Halle Image 2

Unterschiedliche Erlebniswelten

Im Schießkino feuert man mit scharfer Munition auf eine Panorama-Leinwand und kann aus mehr als 280 Filmen und interaktiven Szenarien wählen. Hier können zum Beispiel Einsatzgruppen das Verhalten im Fall einer Geiselnahme üben oder Jäger die Bewegungsjagd trainieren. Vom Fun-Dosenschießen, dem Training für Sportschützen bis hin zur Vorbereitung für reale Einsätze ist alles möglich. Instruktoren geben Einsteigern und Interessierten eine professionelle Einführung in den sicheren Umgang mit der Waffe und zeigen, worauf es beim Schießen ankommt.

Das Schießzentrum Innviertel richtet sich an Jäger, Sportschützen, Gelegenheitsschützen und Behörden wie Polizei, Justizwache, Sicherheitswache und Bundesheer. Zum Schuss kamen die Besucher aber leider noch nicht oft, denn bisher hatte die Anlage aufgrund der Corona-Maßnahmen nur 13 Tage lang geöffnet. Wenn die Türen wieder aufgehen, wird natürlich für Hygiene und Sicherheit bestmöglich gesorgt. Besichtigungen sind aktuell möglich, Informationen unter schiesszentrum-innviertel.at.