Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige

Besonders nachhaltiger Kaffeegenuss

„An unserer Espresso- und Filterbar legen wir großen Wert auf die perfekte Zubereitung in Wohnzimmer-Atmosphäre“, sagen Ahmed Al Kharsa und Victoria Arthofer, Betreiber der ersten Specialty-Coffee-Bar in Steyr. Foto: Hannes Ecker

1.11.2021

Das kleine Schwarze am Grünmarkt in Steyr ist ein Platz zum Wohlfühlen, voll mit gutem Kaffee, Qualität, Service und Beratung.


Das kleine Schwarze ist die erste Specialty-Coffee-Bar in Steyr. „Für den besonderen Kaffeegenuss arbeiten wir mit ausgewählten, qualitätsorientierten Rösterinnen und Röstern zusammen“, erklären die Betreiber Ahmed Al Kharsa und Victoria Arthofer. 
    

MANEA

„Zum Beispiel haben wir mit Nomi Coffee aus Wien oder den KaffeemacherInnen aus der Schweiz tolle Partner gefunden, denen Qualität, faire Preise und Transparenz entlang der Produktionskette genauso am Herzen liegen wie uns“, sagt Victoria Arthofer. Specialty Coffee steht für die Qualität des Rohkaffees und dem Konzept, dass spezielle geografische Anbaugebiete und Mikroklima besondere Geschmacksprofile im Kaffee hervorbringen.

Foto: Hannes Ecker
Foto: Hannes Ecker
Foto: Hannes Ecker
Foto: Hannes Ecker

„Unsere RösterInnen suchen dauerhafte Kooperationen in den Herkunftsländern und gemeinsam wird ein intensiver Austausch zwischen RösterInnen, KaffeeproduzentInnen und mit uns HandelspartnerInnen angestrebt“, berichtet Arthofer. „Ein Besuch auf einer Farm in Nicaragua im Jänner 2020 hat einen wesentlichen, bleibenden Eindruck hintelrassen.“

Wenn Kaffee als Qualitätsprodukt wertgeschätzt und gekauft wird, führt das zu einem erhöhten Rohkaffeepreis für die Produzierenden. Das verändert die Lebensverhältnisse in den Anbauländern langfristig und ist Handel auf Augenhöhe für ein gutes Produkt statt Charity zertifiziert-fair.

Im kleinen Schwarzen gibt es aber nicht nur Kaffee, sondern viele weitere hochwertige Produkte aus der Region, wie Mehlspeisen von den Zuckerpuppen aus Großraming, Limonaden von Salcher aus Reichraming, naturnahe Säfte von Höllhuber oder bio-fairer Rohkakao aus Peru. „Nachhaltigkeit hat für uns mit einer Ganzheitlichkeit zu tun. Bei Coffee to go bieten wir alternativ auch Coffee-to-go-Becher aus Glas oder Thermo an und selbstverständlich werden nur ökologisch verträgliches Verpackungsmaterial und biologisch abbaubare Reinigungsmittel verwendet“, ergänzt Victoria Arthofer. „Mülltrennung und Engagement bei verschiedenen sozial oder ökologisch nachhaltigen Projekten verstehen sich von selbst.“

Weitere Infos & Kontakt:
Das kleine Schwarze
Grünmarkt 4
4400 Steyr
Facebook/Instagram: @daskleineschwarzesteyr
www.das-kleine-schwarze.at