Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige

Grieskirchen – die Stadt zum Leben

Seit dem vergangenen Jahr vertritt Franz Pointinger die Anliegen der Bürger als Vizebürgermeister. Foto: FPÖ GR

2.04.2021

Bürgermeisterkandidat Franz Pointinger stellt sich vor und erzählt, was „sein Grieskirchen“ für ihn so besonders und lebenswert macht.

Foto: FPÖ GR
Foto: FPÖ GR


„Grieskirchen ist für mich, für meine Frau und unsere beiden gemeinsamen Kinder einfach die , Stadt zum Leben‘“, sagt Vizebürgermeister Franz Pointinger. „Unser Grieskirchen bietet einerseits die nötige Infrastruktur mit Handel, Gewerbe und Gastronomie. Auf der anderen Seite haben wir die Natur direkt vor unserer Haustür. Grieskirchen zeigt: Stadt- und Landleben harmonieren und lassen sich sehr gut miteinander verknüpfen.“
    

Seit Jahren entwickelt sich Grieskirchen weiter, verändert sich, so Pointinger. Genau diese Weiterentwicklung möchte er als Bürgermeister aktiv unterstützen und gestalten. „Mir liegt die Zukunft unserer Stadt sehr am Herzen. Daher habe ich mich entschlossen, als Kandidat für das Bürgermeisteramt anzutreten.“ Seit dem Jahr 2015 ist Franz Pointinger für Grieskirchen politisch im Gemeinderat tätig und konnte bereits in den unterschiedlichsten Ausschüssen im Rathaus Erfahrungen sammeln, sei es im Bauausschuss, im Bildungsausschuss, im Wirtschafts- und Kulturausschuss oder als Obmann des Verkehrsausschusses.
         


"Seit Jahren entwickelt sich Grieskirchen weiter, verändert sich. Ich möchte diese Weiterentwicklung aktiv als Bürgermeister gestalten und unterstützen."

Franz Pointinger, Vizebürgermeister Grieskirchen


Es muss Bewegung rein

Von 2018 bis 2020 brachte er sich als Stadtrat ein, seit dem vergangenen Jahr vertritt er die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger als Vizebürgermeister. Ein wichtiger Themenbereich ist für Pointinger der Verkehr. „Das Konzept der Stadt muss weiterentwickelt werden, für Fußgänger ebenso wie für den Individualverkehr und die Lkw in Grieskirchen. Jeder muss sich ,bewegen‘ können, es muss eine zufriedenstellende Lösung für alle Verkehrsteilnehmer gefunden werden.“ Als Bürgermeister will Franz Pointinger ein offenes Ohr für alle Bürger haben. „Zusammenhalt ist für die Entwicklung wichtig, damit unser Grieskirchen auch in Zukunft DIE Stadt zum Leben für uns alle ist.“
   

STECKBRIEF

Grieskirchen – die Stadt zum Leben Image 4

Name: Franz Pointinger
Alter: 41 Jahre
Wohnort: Annaberg – Grieskirchen
Beruf: Projektleiter
Interessen: Politik, Motorsport, Zeitgeschichte, Wandern, Gartenarbeit
Stärken: Zuhören, Ehrlichkeit, Koordinieren, Anpacken
Motto: „Meine Familie ist die Quelle meiner Kraft und die Motivation für mein Wirken!“