Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige
Lebenswerte Region
Steyr
Das Hotel-Restaurant Minichmayr blickt auf eine tolle Geschichte zurück. Das historische Gebäude wurde 1524 erbaut und hat sich im Besitz der Familie Minichmayr ab 1933 zum Hotel entwickelt - der Name besteht bis heute als bekannte Marke.Familie Viertler – in zweiter Generation mit Yvonne und Ehemann Markus - verwöhnt die vielen Stammgäste bereits seit 1978 leidenschaftlich als Gastgeber mit erstklassigem Service und Qualität.Die im Modernen Biedermeier Stil gestalteten 40 Business- und Romantikzimmer, sowie Studios mit jeglichem Wohlfühl-Komfort laden zum länger Verweilen in Steyr ein.Das Beste für Feste
Steyr
Die Wanderschuhe sind imprägniert, der Rucksack gepackt und das Fernglas poliert: Für eine Tour von Naturschauspiel ist alles angerichtet. Nach zwei Jahren eingeschränkten Betriebs entführt Oberösterreichs Plattform für Naturvermittlung wieder bei 137 Touren in die Natur. Lehrreich, verblüffend, lustig, abenteuerlich und forschend. Der Schwerpunkt liegt auf dem Ausprobieren, Selbermachen und Erleben.Die Mehrheit der Natur-Schauspiel-Bühnen sind Landschafts- oder Naturschutzgebiete. Als einziger Nationalpark des Bundeslandes nimmt das Reservat in den Kalkalpen zwischen Steyr und der Pyhrn-Eisenwurzen eine Sonderstellung ein. Heuer feiert die Heimat von Luchs und Co. ihr 25-jähriges Jubiläum, das auch von Naturschauspiel gebührend gewürdigt wird.Dank der ausgedehnten Buchenurwälder wird jede Tour im Nationalpark Kalkalpen zur Zeitreise: Die ältesten Baum-Exemplare dieses exquisiten Stücks Weltnaturerbe sind 550 Jahre alt und damit Zeitzeugen des Spätmittelalters. Die Touren und Angebote im Nationalpark Kalkalpen sind vitale Bestandteile des Naturschauspiel-Schwerpunkts Wald-Erlebnis. Übrigens: auf der Enns und Steyr werden bei Flussexpeditionen mit Kanu, Stand-Up-Paddle oder Taucherbrille neue Blicke auf die Naturlandschaft ermöglicht – kombiniert mit sportlicher Aktivität!Das IFAU-Institut für Angewandte Umweltbildung in Steyr koordiniert alle Aktivitäten, die Buchung zu einem Termin oder zum individuellen Wunschtermin erfolgt über www.naturschauspiel.at.  
Steyr
Bei einem einjährigen Auslandsstudium in Spanien lernte Andreas Mayer seine jetzige Frau kennen. Ihre Familie ist, so wie beinahe der gesamte Heimatort im schönen Andalusien, bereits seit Generationen mit der Kultivierung von Olivenbäumen und der Herstellung von hochwertigem Olivenöl bestens vertraut.„Bei einem der Familienbesuche im Heimatort meiner Frau und einem spontanen Arbeitseinsatz am Olivenfeld entstand der Gedanke, einen Olivenölhandel in Österreich zu eröffnen, um das ‚grüne Gold‘ auch zu Hause in der Region Oberösterreich anbieten zu können“, berichtet Mayer von den Anfängen des Unternehmens. Die Idee und zugleich der Anspruch sei immer gewesen, ein qualitativ hochwertiges Produkt anzubieten, von dem man selbst zu 100 Prozent überzeugt sei, von dem man wisse, woher es kommt und wie es produziert wird. „Das ist ja bei den Produkten in den Supermärkten nur sehr schwer nachvollziehbar“, sagt Mayer. Gemeinsam mit seinem Vater und seiner Schwester betreibt er den Olivenölhandel als Hobby mit großer Leidenschaft. Vor allem Vater Hermann, der hauptsächlich die Vertriebsgeschicke lenkt, kann als passionierter und pensionierter Verkäufer seine jahrelange Erfahrung und Kontakte bestens nutzen, weiterhin pflegen und somit auch ständig seinen Kundenstamm erweitern.Seit Juli 2017 gibt es das kleine Familienunternehmen, das also heuer bereits sein fünfjähriges Firmenjubiläum feiern darf. Familie Mayer-Garcia, der eigentliche Firmenname des Olivenölhandels, steht für authentisches Olivenöl höchster Qualität, bei dem die eine Familie in Spanien das Olivenöl produziert und die andere Familie sich in Österreich um den Vertrieb kümmert.Weitere Infos und Bestellung:Hermann Mayer-Garcia undMaria MayerGraben 184421 Aschach an der SteyrTel.: 0677 / 61707363Mail: mayerhermann@gmx.at
BEZAHLTE ANZEIGE
Die Begeisterung für Fahrräder, kontinuierliche Investitionen in das Team, in Forschung und Entwicklung, die Produktionsstätte in Bayern oder das hauseigene Prüflabor haben die Marke Cube zum europäischen Marktführer in der Fahrradbranche gemacht. Qualität – Leidenschaft – Sport: Unter diesem Motto verkauft, repariert und lebt die 2Rad-Hackl GmbH Fahrräder seit 30 Jahren.
BEZAHLTE ANZEIGE
Seit dem Jahr 2010 lebt eine Alpaka-Herde auf dem ehemaligen Rinderhof der Familie Mock in St. Ulrich bei Steyr. Mittlerweile sind bereits mehr als 70 dieser wunderbaren Herdentiere dort beheimatet. „Wir züchten diese hochwertigen Tiere und arbeiten mit ihnen. Das ruhige und angenehme Wesen macht sie etwa zu einzigartigen Therapie-Begleitern“, erklärt Karl Mock.Bei einer Wanderung kann man die Ausgeglichenheit wie auch die Ruhe der Alpakas genießen und dabei hautnah erleben, wie sich die Wahrnehmungen und Empfindungen der Tiere auf das Verhalten der Menschen, die sie begleiten, auswirken. Die Wanderungen – ob für Familien, Schulklassen oder Gruppen-Events – können online unter www.alsworld.at sowie telefonisch 0660/9209393 gebucht werden.
BEZAHLTE ANZEIGE
Am 3. und 4. September 2022 findet in Maria Neustift die „Genussroas“ statt. Viele bäuerliche Direktvermarkter und regionale Gewerbebetriebe aus Oberösterreich sowie dem angrenzenden Niederösterreich bieten Köstlichkeiten zum Verkosten und Verkauf an.Alles was Herz und Gaumen erfreut, das Ohr umschmeichelt und der Seele gut tut, kann bei diesem Fest verschiedenster Genüsse erlebt, erworben oder einfach mitgenommen werden. Ein Kochprogramm der Fachschule Kleinraming und der Seminarbäuerinnen im Haus der Dorfgemeinschaft sowie ein umfangreiches Kinderprogramm spannen einen weiteren Bogen über den Neustifter Wallfahrtsort. 
BEZAHLTE ANZEIGE
Laussa, ein ruhiger sonniger Ort, liegt etwas abseits in einem Seitental der Enns. Die wunderschöne offene Kulturlandschaft lädt auf vielen markierten Wanderwegen zum Genießen der landschaftlichen Schönheiten ein. Auf Höhenrücken mit herrlicher Aussicht pilgert man am Sebaldusweg zur nächsten Etappe nach Maria Neustift.
BEZAHLTE ANZEIGE
Seit 20 Jahren ist Reichraming Teil des Netzwerkes „Gesunde Gemeinde“. Die Themen und Aktivitäten der Gemeinde sind unter anderem: Gesunde Jause in der Schule, verschiedenste Vorträge und Workshops, Kochkurse, Yoga und andere Aktivitäten zur Förderung des Gesundheitsbewusstseins und der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung.Betreuung der KleinstenSeit September vergangenen Jahres stellt die Gemeinde Reichraming Räumlichkeiten zur Verfügung, wo Kleinkinder von mittlerweile vier Tagesmüttern liebevoll betreut werden. Der großzügige, ehemalige „Eder-Shop“ wurde kindergerecht und gemütlich gestaltet, wo sich die Kleinsten sichtlich wohlfühlen.Luchs TrailDer Luchs Trail führt in elf Etappen bei knapp 12.000 Höhenmetern und über 220 Kilometer von Reichraming durch die internationalen Schutzgebiete Kalkalpen, Gesäuse und Dürrenstein bis nach Lunz am See in Niederösterreich. Die 1. Etappe mit 23 Kilometer beginnt in Reichraming - durch wilde Wälder und über schöne Steige in den Nationalpark Kalkalpen und zur romantischen Anlaufalm. Beginnend vom Bahnhof Reichraming oder vom Parkplatz Anzenbach, geht’s zum „Wilden Graben“. Weiter zum „Wasserboden“ bis zu bewirtschafteten Klaushütte, die damals ab 1758 als Unterkunft für die Holzknechte diente. Zuletzt gelangt man am weiten Almboden zur Anlaufalm, die einen prächtigen Ausblick auf den höchsten Berg des Hintergebirges, den Größtenberg, bietet.
BEZAHLTE ANZEIGE
Er stand zuletzt mit Wolfgang Ambros, den Bellamy Brothers und auch Truck Stop auf der Bühne und ist weit über die Landesgrenzen bekannt. Jetzt tritt der Kronstorfer Countrymusic-Sänger und Songschreiber Michael Stone beim 1. Countryfest-Frühschoppen in Steyr auf.Das Open Air geht am Sonntag, 3. Juli von 11 Uhr bis 17 Uhr im Stadtteil Ennsleite vor dem Cafe Aigner in der Kopernikusstraße 2 über die Bühne. Auf die Besucher wartet ein abwechslungsreiches Programm. Für die passenden Klänge ist Michael Stone verantwortlich, der die Cowboystiefel zum Rauchen bringen wird. Purer Zuhör,- und Tanzgenuss sind dabei garantiert. Außerdem gibt es Steckerlfische oder Gulasch. Bei Schlechtwetter ist der Ersatz-Termin eine Woche später am Sonntag, 10. Juli. Reservierungen werden unter 0664 / 5341191 oder direkt im Café Aigner in Steyr unter 0650 / 715 82 43 bzw. aigner@cafeaigner.at entgegengenommen.Mehr Informationen zu Michael Stone gibt es unter www.michaelstone.at.
BEZAHLTE ANZEIGE
Die Arena Schallau ist ein Natur- und Erlebnispark am Reichraminger Hintergebirge. Auf einer Fläche von mehr als 4000 Quadratmetern erstreckt sich ein Freizeitparadies für Jung und Alt. Seit 1. Mai dieses Jahres betreibt Sandra Fisch aus Niederbayern die Arena. „Bei mir kann man alle Geburtstage, Hochzeiten oder sämtliche Anlässe feiern. Jeder ist herzlich bei mir und meinem Team willkommen“, sagt sie.
BEZAHLTE ANZEIGE
Christian Kleinhagauer ist gelernter Tischler und arbeitet seit 2006 in der Küchenbranche. Der verheiratete Naturbursche und bekennende Bergfex hat drei Kinder und lebt in idyllischer Alleinlage im Hintergebirge. Seit der Gründung seines Unternehmens darf er sich über stetigen Kundenzuwachs freuen.Direkt in Reichraming befindet sich das Küchenstudio. Hier berät Christian Kleinhagauer seine Kunden, setzt die Planung um, erklärt anhand der Schauküchen die möglichen Materialien und veranschaulicht mit modernster Technik die zukünftigen Küchenträume. Das Ennstaler Tischlerteam stellt in der Tischlerei in Kleinreifling individuelle Qualitätsmöbel nach Maß her.Küche für jeden GeschmackOb Familientreffpunkt, Partymittelpunkt oder Technikzentrum – eine Küche kann vieles bedeuten. Das Ennstaler Tischlerteam realisiert die Traumküche: Die erstklassige handwerkliche Umsetzung und das Engagement des Tischlerteams rund um Christian Kleinhagauer setzten in Planung, Fertigung wie auch Montage hohe Maßstäbe. Sie alle sind gelernte Tischler und Profis auf ihrem Gebiet – Christian Kleinhagauer selbst hat weit über zehn Jahre Erfahrung in der Küchenplanung und so findet er mit Kreativität und Feingefühl für jeden Kunden die passende Lösung.
BEZAHLTE ANZEIGE
Durch die idealen klimatischen Voraussetzungen wird Weyer bereits seit Kaiserzeiten als Luftkurort geschätzt. Heute bietet Weyer seinen Gästen darüber hinaus zu jeder Jahreszeit einen Mix aus Natur, Erholung, Sport und Kultur.
BEZAHLTE ANZEIGE
Die Einhaltung von Umweltrichtlinien und die effiziente Nutzung von Energie tragen wesentlich zur nachhaltigen Ausrichtung von Unternehmen bei. Am Standort von Weber-Hydraulik in Losenstein ist man umso erfreuter, die Zertifizierungen Zertifizierung nach ISO 14001 und ISO 50001 erfolgreich absolviert zu haben. „Nachhaltigkeit ist für uns ein sehr wichtiges Thema. Wir arbeiten ständig daran, unsere Prozesse in Hinblick auf die gesetzten Umwelt- und Energieziele zu optimieren. Die ISO 14001 und ISO 5001 Zertifizierungen zeigen nun ganz objektiv, dass wir hierbei sehr hohe Anforderungen erfüllen“, sagt Günther Rebhandl, Leiter Qualitätsmanagement bei Weber Hydraulik. 
BEZAHLTE ANZEIGE
FREI.sicht.BADEin einzigartiger Ausblick in einem wunderschönen Ambiente: Das FREI.sicht.BAD ist eine Freizeiteinrichtung für Jung und Alt. Die großzügigen Liegeflächen sind in verschiedene Zonen unterteilt: Familienzone, Aktivzone und Ruhezone. Je nach Wunsch bietet das FREI.sicht.BAD seinen Gästen somit Entspannung pur im Ruhebereich, gemütliches Beisammensein oder auch jede Menge Spaß und Action auf einer Liegefläche von bis zu 7.900 m2. Die Webseite www.freisichtbad.at gibt Auskunft, ob das Bad aktuell geöffnet hat. Auch die Wassertemperatur und eine Webcam sind zu finden. Öffnungszeiten FREI.sicht.BAD (bei Schönwetter): Mai und Juni 11 bis 19 Uhr, Juli bis 15. August 10 bis 20 Uhr, 16. August bis 31. August 11 bis 18 Uhr. Adresse: 4463 Großraming 17, Homepage: www.freisichtbad.at. 
BEZAHLTE ANZEIGE
In vier Etappen über Hügel und Höhen mit herrlichen Panoramablicken und Stationen zum Thema „Wertschätzung im Alltag“ führt der Sebaldusweg – eingebettet ins sanfte Hügelland – durch die Natur- und Kulturlandschaft am Rande des Nationalparks Kalkalpen. Besucher genießen die Auszeit beim Wandern. Der Gasthof Kirchenwirt in Großraming kümmert sich um das „Drumherum“, dass Gäste gut versorgt sind, gut schlafen und sich wirklich wohlfühlen.Angebote für Weitwanderer: Für Genießer:• Drei Übernachtungen mit einem reichhaltigem Frühstücksbüffet• Drei Abendessen dreigängig mit zwei Hauptspeisen zur Auswahl• Drei Jausenpackerl für unterwegs• Täglicher Transfer vom Hotel zu den jeweiligen Einstiegsstellen sowie die Abholung von den Etappenzielen• Ein Eintritt ins Großraminger Freibad• Ein Souvenir Vier Tage / drei Übernachtungen: 328 Euro pro Person im Doppelzimmer, 370 Euro im EinzelzimmerFür Individualisten:• Drei Übernachtungen mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet• Täglicher Transfer vom Hotel zu den jeweiligen Einstiegsstellen sowie die Abholung von den Etappenzielen• Ein Eintritt ins Großraminger Freibad• Ein Souvenir Vier Tage / drei Übernachtungen: 244 Euro pro Person im Doppelzimmer, 286 Euro im Einzelzimmer Unkompliziert kann eine Zusatznacht für ÜF 52 und bei HP um 72 Euro pro Person und Tag gebucht werden. Bei mehr als drei Übernachtungen wird kein Einzelzimmerzuschlag für den gesamten Aufenthalt berechnet.  
BEZAHLTE ANZEIGE
„Am liebsten verbringen wir unsere Freizeit mit unseren beiden Kindern in der Natur bei uns im wunderschönen Ennstal. Sei es im Reichraminger Hintergebirge oder am Schoberstein. Egal beim Radfahren, wandern oder einfach nur die herrliche Gegend genießen. Wir brauchen nur raus aus dem Haus, und die Enns liegt vor uns mit dem wunderbaren Ennsuferweg Wir schätzen es vielleicht manchmal noch zu wenig wie gut es uns geht.“Andy und Lisi Pengelstorfer, Gugaruz
BEZAHLTE ANZEIGE
Sie sind wahre Experten, wenn es um Genuss geht. Hannes Schedlberger und Hannes Templ aus Aschach an der Steyr führen in ihrem Genusseck Sierning nur feinste Produkte. 2021 wurde der Selbstbedienungsladen eröffnet, in dem bar und mit Karte gezahlt werden kann.Mittlerweile gibt es fast 60 Lieferanten im SB-Laden, die Schedlberger und Templ beliefern, von frischem Gemüse über Fisch, Fleisch, Bauernbrot und vieles mehr. Dazu gibt es täglich außer an Sonn- und Feiertagen frisches Gebäck.Dass die Qualität höchsten Ansprüchen genügt, zeigte sich im Frühjahr bei der Ab Hof Wieselburg, der Spezialmesse für die Vermarktung und Verarbeitung bäuerlicher Produkte und Dienstleistungen. Mit seinen Produkten holte das Duo sage und schreibe 18 Medaillen. Ausgezeichnet wurde unter anderem Cider, Frizzante, Most, Saft, Balsamessig, Aronia-Saft, Likör und Edelbrand. 
BEZAHLTE ANZEIGE
Vom Naturerlebnis bis zum Familienausflug bietet Grünburg eine Vielzahl an verschiedenen Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Vom Auwald entlang der Konglomeratschlucht bis zum Orchideenparadies im Naturschutzgebiet Planwiese, vom Rinnerberger Wasserfall bis zum Gipfelkreuz am Großen Landsberg – in Grünburg ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Gemeinde lässt aber nicht nur das Herz von Naturliebhabern höherschlagen, sondern mit dem Freilichtmuseum Schmiedleithen und der Steyrtaler Museumsbahn auch das der Kulturfreunde.Besonders Familien schätzen die Gemeinde als Ausflugsziel. So gibt es den 24 Kilometer langen Steyrtalradweg, der auf der alten Trasse der Steyrtalbahn und entlang des Steyrflusses verläuft, wo etliche Rastplätze und kleine Stationen warten. Außerdem gibt es das Familien- und Erlebnisbad Leonstein, einen Freizeitpark mit Beachvolleyballplatz, Skaterpark und Fitnessgeräten sowie viele familienfreundlichen Wander- und Radtouren. Naturliebhaber, Familien und Kulturfreunde können den Tag in einem der Gastgärten ausklingen lassen.Lebenswertes GrünburgGrünburg ist nicht nur für Besucher attraktiv, sondern besticht auch als Wohnort mit einer wunderbaren Kulisse und einer zentralen Lage. Kurze Wege zu den Nahversorgern, Kinderbetreuungseinrichtungen und Ärzte runden das Angebot ab. Mitten im Zentrum und doch im Grünen.  
BEZAHLTE ANZEIGE
Die junge Leonsteinerin ist gelernte Kosmetikmeisterin und bietet in ihrem Institut ausschließlich individuelle Anwendungen, ganz nach den persönlichen Bedürfnissen ihrer KundInnen an. Kosmetikanwendungen, Körperbehandlungen, Airbrush Make-up, Shellac-Maniküre u. v. m. Bei der Reservierung wird nur der Zeitraum festgelegt, die dann folgende Behandlung wird nach gründlicher Betrachtung der Haut definiert. Beim Betreten des modernen Salons verspürt man eine wohlige Wärme und angenehmen Duft. Ganz unscheinbar, zwischen Milchtank und Pferdekoppel, befindet sich dieser kleine Ruhepol und gilt bereits als Geheimtipp bei angehenden Bräuten und allen, die sich gerne professionell und mit viel Fingerspitzengefühl verwöhnen lassen.www.meinkonzept.com  
BEZAHLTE ANZEIGE
Der Bodinggraben bei Molln ist der schönste Talschluss im Nationalpark Kalkalpen. Urige Schluchtwälder mit üppigem Hirschzungenfarn, duftende Mondviolen und der prächtige Waldgeißbart begleiten den Wanderer entlang der Krummen Steyrling in das Bodinggrabental. Auch Auwälder und Urwaldreste sind hier noch zu finden. Imposant sind die steilen Nordabstürze des Sengsengebirges, wo Gämsen ihre Jungen zur Welt bringen und noch Birk- und Auerwild vorkommen. Steinadler nutzen hier die Aufwinde für ihre Jagdflüge und Luchs Lakota hat hier sein Streifgebiet. Der ehemalige Reichsgraf Maximilian Lamberg hat diesen waldreichen Talkessel zu seinem Jagdrevier gemacht.Von den einstigen Gebäuden sind das Jagdhaus Bodinggraben, das Jagahäusl und das Adjunktenstöckl erhalten geblieben. Zusammen mit der Rosaliakapelle bilden sie das denkmalgeschützte Gebäudeensemble, das heute ein beliebtes Ausflugsziel ist. Im Jagahäusl ist eine Jausenstation untergebracht und das renovierte Jagdhaus dient dem Nationalpark als Aufsichtsstützpunkt. Der Bodinggraben ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Nationalpark-Wanderungen auf den Hohen Nock, den Trämpl, die Ebenforst- und Schaumbergalm.
BEZAHLTE ANZEIGE
290 Kilometer beträgt die Weglänge des Benedikt Pilgerweges. In Oberösterreich, der Mollner Weganteil, am Rande des Nationalparks Kalkalpen erstreckt sich auf ca. zehn Kilometer. Ein spirituelles Erlebnis und Höhepunkt der Pilgeretappe von Klaus zum Stift Schlierbach ist die überregional bekannte Wallfahrtskirche Frauenstein. Eine Besonderheit des Pilgerwegs ist es, dass er in beiden Richtungen begangen werden kann und auch so ausgeschildert wird. Zusätzlich wird ein Radpilgerweg errichtet, der auf bereits weitgehend vorhandenen Radwegen dem Pilgerspruch von Kloster zu Kloster durch Europa folgt.
BEZAHLTE ANZEIGE
Angeschmiegt an die bewaldeten Hügel des Voralpenlandes liegt Schlierbach auf der Sonnenseite des oberösterreichischen Kremstals. Geprägt ist die Ansicht des Ortes vom Zisterzienserstift, das mit seinen barocken Prunkräumen kulturelle Besonderheiten wie Stiftskirche, Bibliothek und kaiserlichem Bernardisaal aufweisen kann. Aber auch die berühmten Glaswerkstätten und die Schaukäserei bieten interessante künstlerische und betriebliche Einblicke. Im modern gestalteten Panoramacafé endet die Stiftsführung mit einer Verkostung der aromatischen Schlierbacher Käsesorten und einem atemberaubenden Ausblick von der Terrasse über das Kremstal.Kleiner Ort, großes AngebotIm bekannten Stiftsort kommt neben der Kultur eben auch die Kulinarik und die oberösterreichische Gastlichkeit zur Geltung. Hier laden traditionelle Gasthäuser, Café, Mostschänken und die Kremstaler Grillschule zum Besuch ein und bieten viele regionale Schmankerl auf den Tellern. Bereits seit mehr als dreißig Jahren bietet der Bauernmarkt jeden Samstag Vormittag die Möglichkeit zum Einkauf von bäuerlichen Produkten aus der Region.
BEZAHLTE ANZEIGE
Das SPES-Hotel in Schlierbach bringt seine Gäste schon bei der Anreise zum Staunen. Atemberaubend ist der Ausblick auf die Kulisse des Kremstals genauso wie der Ausblick auf die Kochkünste der ausgezeichneten biologischen und regionalen Küche, die im SPES-Panoramarestaurant und im Dunkelgenussraum auf die Teller gezaubert werden. Auf der Suche nach etwas Besonderem für Hochzeiten, Feste, Seminare und Veranstaltungen ist das SPES-Seminarhotel ein Geheimtipp. Die Kombination aus Location, hervorragender Küche und modernen Wohlfühlzimmern macht das SPES-Hotel zum perfekten Partner für Brautpaare und Hochzeitsgäste, Geburtstagsjubilare und Veranstalter, die das Besondere suchen.
BEZAHLTE ANZEIGE
Malerisch gelegen am Fuß der das weite Tal überblickenden Kremsmauer (1604 Meter) bietet der Weg durch lichte Wälder entlang der noch kleinen Krems bis zu ihrem Ursprung besonders in den Sommermonaten eine erfrischende kühle, erfrischende Alternative und ist besonders bei Familien und Radfahrern aber auch Wanderern beliebt.Start HimmelreichbiotopDer Beginn der Wanderung liegt an einem zauberhaften Ausgangspunkt, dem Himmelreichbiotop. Eingebettet in die Talsenke des Kremsursprungs befindet sich das ca. 3 Hektar große Areal mit einem Erlenbuchenwald, sowie Quell-, Sumpf- und Bergwiesen. Hier hat sich eine große Vielfalt an Vogel-, Amphibien-, Reptilien- und Insektenarten eingestellt, viele Blütenpflanzen der Berg- und Feuchtwiesen gedeihen hier. Der Lehrwanderweg durch das Himmelreichbiotop ist kinderwagen- und rollstuhlgerecht angelegt.
BEZAHLTE ANZEIGE
Bad Hall beweist auch dieses Jahr seine Vielseitigkeit und Attraktivität. Zahlreiche Gastgärten laden zum Verweilen ein und der bunte Branchenmix in der Stadt bringt viele Menschen zum Einkaufen. An jedem Freitag findet seit mehr als 30 Jahren von 14 bis 18 Uhr der Bauernmarkt in Bad Hall statt. Dort finden Besucher den regionalen Genuss.Das „Haller Regio-Kistl“ sowie das Genuss-Platzl und Regiolix erweitern das regionale Angebot an verschiedensten hochwertigen Produkten.
BEZAHLTE ANZEIGE
 Das neue Steyrer Stadtmuseum im Innerberger Stadel zieht die Besucher in seinen Bann. Im Zentrum der Ausstellung im Stadtmuseum stehen die Geschichte der Eisenstadt Steyr sowie die Bedeutung des Eisenhandels und -verarbeitung für die Stadt.Diese Themen werden von den Kulturvermittlerinnen auch für Volksschulklassen spannend aufbereitet. Fragen wie „Woher kommt das Eisen in Steyr?“, „Warum ist Eisen für Steyr so wichtig?“ und „Was wurde Besonderes aus dem Eisen gemacht?“ werden gemeinsam auf spielerische Art und Weise bearbeitet und beantwortet.Die Mädchen und Buben erkunden den Getreidespeicher der Innerberger Hauptgewerkschaft, des größten eisenverarbeitenden Betriebs sowie die historische Schmiede. Zum Schluss basteln die Kinder ihr eigenes Floß. Dieser Workshop schließt inhaltlich gut an den Unterricht an und ist nicht nur für Schulen aus Steyr, sondern auch für jene aus den umliegenden Tälern, in denen vielerorts damals die Eisenverarbeitung passiert ist, hochinteressant.Es gibt drei weitere Schulprogramme: Die Wunderwelt der Marianne Kautsch – ein Museum entsteht (sechs bis zehn Jahre), Das Stadtmuseum Backstage – eine Ausstellung entsteht (zehn bis 14 Jahre), Erlebnis Original – Quellen erforschen, interpretieren und verstehen (ab 14 Jahre).Kosten: Bis zwölf Kinder 48 Euro, jedes weitere Kind vier Euro, zwei Begleitpersonen frei Termine: auf Anfrage unter der Telefonnummer 07252/575 1356 oder 07252/575 1354 oder vermittlung@stadtmuseum-steyr.at Nähere Infos: www.stadtmuseum-steyr.at
BEZAHLTE ANZEIGE
Die Gemeinde Rohr im Kremstal besticht durch seine gute Lage im oberösterreichischen Zentralraum. Gelegen im Bezirk Steyr-Land, grenzt sie auch an die Bezirke Kirchdorf und Linz-Land und wird daher von vielen als attraktiver Wohnort geschätzt.
BEZAHLTE ANZEIGE
Styria Wohnbau errichtet in Rohr im Kremstal 35 hochwertige Mietwohnungen. Die Anlage mit 14 Dreiraum- sowie 21 Zweiraum-Wohnungen von 53 bis 74 Quadratmeter Größe wird in Optimalenergie-Bauweise errichtet. Die bestehende Wohnanlage in Rohr wird um zwei Baukörper ergänzt.      
BEZAHLTE ANZEIGE
In einer Hängematte liegen, auf Baumkronen schauen, am Himmel die Wölkchen beobachten und horchen, was der Wald erzählt: Das bedeutet Erholung.Kraft.Weitblick im 107 Hektar großen Waldbestand in der Gemeinde Adlwang.
BEZAHLTE ANZEIGE
Umgeben von 280 000 Maispflanzen ist es der ideale Ort um sich zu verirren, und das ist hier sogar gewünscht. Im Kronstorfer Maislabyrinth können sich Jung und Alt durch lange Irrwege tummeln und dabei ihre Ausdauer und ihren Orientierungssinn auf die Probe stellen.
BEZAHLTE ANZEIGE
Immobilien sind gefragt, vor allem dort, wo Menschen Arbeit, Infrastruktur und Natur gleichzeitig finden. Denn da lohnt es sich ganz besonders zu Leben. Im Städtedreieck Linz-Wels-Steyr finden sich all diese Faktoren wieder. Der Zentralraum Oberösterreich punktet mit hoher Lebensqualität. Ein vielfältiger Arbeitsmarkt, gute Ausbildungsplätze und hochwertige Versorgung sprechen für diese Region. Kein Wunder also, dass die Spitzenreiter der Transaktionszahlen (Verkäufe laut Grundbuch) im Land ob der Enns die Bezirke Linz-Land und Wels-Stadt, geschlagen nur vom Bezirk Gmunden, sind.
BEZAHLTE ANZEIGE
In der hügeligen Landschaft rund um die oberösterreichische Gemeinde Ternberg im Traunviertel wächst und gedeiht der Gugaruz der Familie Pengelstorfer. „Wir haben das Aignergut im Jahr 2012 übernommen und hatten die Idee, dass es doch auch bei uns möglich sein müsste, Popcorn aus eigenem Mais herzustellen“, erzählen Andreas und Elisabeth Pengelstorfer. Die Idee ging ihnen nicht mehr aus dem Kopf und so starteten sie 2015 mit der Produktion von Gugaruz Popcorn.