Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige

Meggenhofen: beständig, beschaulich, betriebsam

Der Dorfplatz mit Kirche und dem modernen Gemeindeamt in Holzbauweise Foto: Gemeinde

1.04.2021

Naturerlebnisse, kulturelle Besonderheiten und zahlreiche Projekte für die Zukunft: In dieser kleinen Gemeinde tut sich immer etwas.


Im Herzen Oberösterreichs, unmittelbar an der Innkreis-Autobahn und an der Gallspacher Bundesstraße, befindet sich die kleine Gemeinde Meggenhofen. Trotz guter Verkehrsanschließung und zentraler Lage bietet der Ort seinen Gästen eine idyllische Natur und viele Möglichkeiten zur Erholung und zur Flucht aus dem hektischen Alltag. Meggenhofen ist eine Gemeinde, die von Traditionen geprägt ist, die Zukunft aber dennoch fest im Blick hat.
    

Modernste Ausstattung: der Hofbaursaal

Das Gemeinde- und Pfarrzentrum neben der Kirche mitten im Ort beherbergt mit dem großen, multifunktionalen Hofbaursaal sowie dem Presshaus Veranstaltungsorte, die verschiedensten Anforderungen gerecht werden. Die moderne Technik sorgt für ein breites Spektrum an Möglichkeiten, vom Kongress bis hin zur Traumhochzeit oder einer rauschenden Geburtstagsfeier. Bleibt nur mehr zu hoffen, dass solche Events in nicht allzu langer Zeit wieder unbeschwert möglich sein werden.

Kultur und Unterhaltung

Das Theater Meggenhofen ist ein 400 Jahre alter Bauernhof, der 1968 zu einem der ersten Freilufttheater Oberösterreichs umgebaut wurde und heute Unterhaltung vom Feinsten bietet – eine außergewöhnliche Einrichtung, die Gäste, Kunstschaffende und die heimische Bevölkerung begeistert. Heuer steht die Eigenproduktion „Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben“ auf dem Plan. In den Hauptrollen sind der künstlerische Leiter des Theaters, Fritz Egger, als „Brandner“ und Reinhold Moritz als „Boandlkramer“ zu sehen. Regie und Ausstattung übernahm der Schauspieler Martin Leutgeb. Die Premiere ist am 5. Juni. Theater, Kabarett, Musik und eine Lesung von Klaus Maria Brandauer runden das Programm des Theatersommers in Meggenhofen ab.

Entdeckungsreise in die Natur

Neben Spiel und Erholung bietet der sogenannte natur.spiel.park in Meggenhofen Jung und Alt die Möglichkeit, die Natur aus nächster Nähe zu erforschen. Ein Weidenlabyrinth, ein kleiner Aussichtsturm sowie ein den ganzen Park querendes Fischaufstiegsgerinne gehören zu den Herzstücken des Geländes. Durch die reizvolle Umgebung der Gemeinde Meggenhofen führen insgesamt sechs Wanderwege, auf denen sich der Ort sehr gut erkunden lässt. Die Wanderkarten inklusive Ortsplan erhält man entweder direkt im Gemeindeamt, auf der Homepage meggenhofen.at oder in der App „Gem2Go“.


"Durch die gute Zusammenarbeit im Gemeinderat konnten wichtige Investitionen für die Zukunft beschlossen werden. Sicherheit, Umwelt und Bildung haben für mich einen hohen Stellenwert!!"

Heinz Oberndorfer, Bürgermeister Meggenhofen


Projekte im Jahr 2021

Heuer ist in Meggenhofen die Sanierung der gesamten öffentlichen Straßenbeleuchtung geplant. Der derzeitige Kilowattverbrauch pro Jahr soll durch eine energieeffizientere Beleuchtung um die Hälfte reduziert werden. Dies wird unter anderem durch die Entfernung der Betonmasten und durch einen teilweisen Wechsel auf LED-Beleuchtung geschehen. Durch die Einsparungen bei Strom und Wartung sollen sich die Investitionskosten von 250.000 Euro in wenigen Jahren ausgleichen. Das Projekt wird seitens des Bundes, des Landes Oberösterreich und des Energiesparverbands gefördert.

Ein weiteres Großprojekt, das heuer in Angriff genommen wird, ist die Generalsanierung der Volksschule in Meggenhofen. Das derzeitige Schulgebäude wurde im Jahr 1881 mit zwei Klassenräumen eingeweiht. Heute besuchen 84 Kinder in insgesamt fünf Klassen die Volksschule der Gemeinde. Die letzte Sanierung wurde 1988 abgeschlossen. Heuer beginnt die konkrete Planung für eine Generalsanierung, die Umsetzung ist für das nächste Jahr vorgesehen.