Lade Inhalte...
Bezahlte Anzeige

Mit Lehre zum Bachelor Professional

Der Bachelor Professional sowie der Master Professional stehen künftig auch Personen offen, die eine Lehre abgeschlossen haben. Foto: colourbox.de, Pexels

11.11.2021

Neue akademische Grade sollen dem Fachkräftemangel entgegenwirken.


Ein Hochschureformpaket, das Anfang Oktober in Kraft trat, bringt unter anderem zwei neue Grade für berufsspezifische Höherqualifizierung mit sich: Der Bachelor Professional (BPr.) und der Master Professional (MPr.) stehen künftig Personen offen, die eine Lehre oder berufsbildende (mittlere oder höhere) Schule abgeschlossen haben. Lehrgänge, die zu diesen Graden führen, sollen von Hochschulen in Kooperation mit außerhochschulischen Bildungseinrichtungen angeboten werden. 
 

Das erste BPr.-Programm wird im Oktober 2022 in Innsbruck und in Wien starten: der Bachelor Professional E-Commerce Fachwirt:in. Das Programm soll dem Fachkräftemangel im Onlinehandel entgegenwirken.